CACIT Gibier Tiré am 15. 10. 2006 in Lohne

(Herbstjagd (Paar) Suche)

und

Jugendsuche Herbst mit Paargang (JuSH)

Prüfungsleiter: Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Revierinhaber:     Rainer Fortmann; Bernd, Franz und Willi Haskamp; Bernhard Meistermann

 

Wetter:   teilweise sonnig, trocken, kühler Wind, Temp. ca. 13 C

Wildvorkommen:   Fasane, Hasen, Rehwild

 

Gruppe 1  Jugendsuche Herbst mit Paargang (JuSH)

Richter:     Andreas Rudloff RO(=Berichterstatter), Wilhelm Kreutzmann, Karl Heinz Steinkühler

 

 

 

IS-R,       Zandro vom Lorenzer Wald, DISZ 05238  WT 10.10.2005 Täto 05238

nach:      Sam Aristokrat DPSZ 127/01

aus:        Vicary's Babycake LOSH 0902503

Züchter:  U.Zenk, Schwanstetten

Eigent.:  Heike Sporleder und Werner Kramer-Schroer, Rheinberg

Führer:   Werner Kramer-Schroer, Rheinberg

Zandro zeigte uns im ersten Suchengang mit seinem Partner Leif eine flotte und weiträumige Suche. Der Rüde nutzt das ihm zur Verfügung gestellte Gelände sehr gut aus und harmoniert sehr gut mit seinem Partner. Zandro sucht planmäßig und freudig, nutzt den Wind und man erkennt, dass der noch sehr junge Hund finden will. Zandro arbeitet sehr gut mit Herrn Kramer-Schroer zusammen und hält stets Kontakt zu seinem Führer. Im zweiten Suchengang, in einem Rapsschlag, markiert Zandro Witterung und kommt an einem Fasanenhahn zum sehr guten Vorstehen. Das Wasser wurde von Zandro zögerlich, aber in der vorgegebenen Zeit angenommen und er brachte die Ente zu seinem Führer.

10, 10, 10 FW, 10, 10, 10, 4 = 74 Punkte bestanden

 

IS-R,       Lohmann's Leif, DPSZ 86/05, Täto: 865, WT: 03.04.2005

nach:      Wisper von der Osterpforte DISZ 01175

aus:        DPCh DSCh Lohmann's Carlotta DPSZ 233/97 49757

Züchter: Andreas Lohmann, Borchen-Alfen

E.u.F.:    Stefan Kriener, Dülmen

Leif sucht mit seinem Partner Zandro das ihm zugewiesene Gelände weiträumig im flüssigen Galoppsprung ab. Der Rüde hält sehr gut Kontakt zu Herrn Kriener. Der Hund arbeitet freudig und ist sehr gehorsam, man erkennt, dass Leif finden will um mit seinem Führer gemeinsam erfolgreich Beute zu machen. Der Hund verfügt über eine sehr gute Nase und zeigt uns aus großer Entfernung Fasanenwitterung an, zieht sehr schön nach und steht sehr gut vor. Bei der gesamten Suche wendet Leif immer in den Wind und zeigt uns eine beeindruckende Suche. Leider ergab sich keine Gelegenheit, das Sekundieren zu zeigen. Beim Bringen der Ente nimmt Leif auf einmaliges Kommando freudig das Wasser an und bringt die Ente zu seinem Führer und gibt korrekt aus.

10, 11, 10 FW, 10, 10, 10, 10 = 81 Punkte bestanden, Nachziehen vorhanden

 

IRWS-R, Absolut do Porto Rio, LOP 341798  WT 18.04.2005 Chip: ...85078 

nach:      One do Porto Rio LOP 

aus:        Glennessa Blessing  

Züchter: Pedro Completo, Portugal

E.u.F.:    Petra Krings, Bilkheim

Der Rüde braucht einen Augenblick, um sich auf die Suche mit seinem Partner Balou einzustellen, zeigt uns jedoch dann eine flotte, ausdauernde, vom Finderwillen geprägte Suche, die sehr selbständig ist. Der Hund hat eine sehr gute Nase und zeigt uns aus großer Entfernung, wenn er Wildwitterung wahrgenommen hat. Der Hund steht mehrfach sehr gut Fasanen vor.
Der Rüde arbeitet im Feld mit sehr viel Freude, sehr ausdauernd und ist gehorsam.
Beim Bringen der Ente benötigt der Hund einige Zeit, bis er das Wasser annimmt und die Führerin in den Besitz der Ente kommt. Absolut do Porto Rio ist schussfest im Feld und am Wasser.

10, 10, 10 FW, 9, 10, 10, 4 = 73 Punkte bestanden

 

Gr-R,      Balou des Grandes Origines, Gr-F 62944  WT 20.01.2006 Täto 2ERW986 Brsch    

nach:      Victor des Grandes Origines Gr-F 60614/8024

aus:        Palm des Grandes Origines Gr-F 54836/9804

Züchter: Henriette Faussurier, Loriol sur Dome

E.u.F.:    Josef Gatersleben, Metelen

Balou, ein noch sehr junger Hund, zeigt im ersten Suchengang eine sehr planmäßige, weite, flotte Suche.
Der Hund wendet korrekt in den Wind und hält dabei stets Kontakt zu seinem Führer. Der Griffon will arbeiten, um mit seinem Führer gemeinsam zum Erfolg zu kommen. Balou steht sehr gut Fasanen vor.
Beim Bringen der Ente zeigt der Rüde eine gute Leistung.
Balou ist schussfest im Feld und am Wasser.

10, 10, 10 FW, 10, 10, 10, 7 = 77 Punkte bestanden, Vorbiss

 

GS-H,    Merlin's Nena of Gordon, DGSZ 04/1988  WT 01.07.2004 Täto 0491

nach:      Black Mystery Chinook LOS/SHSB 581679

aus:        Merlin`s Hope of Gordon DPSZ 198/00

Züchter: Barbara Schnabel, Gablingen

Eigent.:  Peter u. Maria Heinecke, Rheine

Führer:   Peter Heinecke, Rheine

Nena, eine knapp 2 ½ Jahre junge Gordon Setter Hündin, zeigt uns eine sehr flotte, weiträumige, planmäßige Suche mit raumgreifendem, flüssigem Galoppsprung. Die Hündin arbeitet sehr gut mit ihrer Führerin zusammen und man erkennt, dass sie unbedingt Federwild finden will. Aus großer Entfernung, bei von der Seite kommendem Wind, nimmt Nena Witterung wahr und steht sicher, beeindruckend, fest einem Fasan vor und zieht nach.
Ihr Partner Buffalo sekundiert aus einiger Entfernung und die beiden Hunde zeigen uns, was die Jagd mit englischen Vorstehhunden so faszinierend macht.
Nach dem Abstreichen des Wildes setzen die Hunde die Suche fort und nach einigen Augenblicken sehen wir das gleiche Bild, nur diesmal steht Buffalo vor und Nena sekundiert beeindruckend.
Leider kann die Hündin ihre sehr guten Anlagen, die sie uns heute im Feld gezeigt hat, nicht am Wasser bestätigen. Sie nimmt bedauerlicherweise das Wasser in der vorgeschriebenen Zeit nicht an und kann aus diesem Grunde die Prüfung nicht bestehen.
Nena ist schussfest im Feld. Schussfestigkeit am Wasser nicht geprüft.


10, 10, 10 FW, 10, 10, 10, 0 = 70, 10 = 10 = 80 Punkte nicht bestanden, nimmt das Wasser nicht an

 

 

GS-R,    Black Devil's Buffalo, DPSZ 33/05  WT 17.03.2005 Täto 335

nach:      Black Devil's Romeo DPSZ 15/00

aus:        Black Devil's Tamptation DPSZ 162/01

Züchter: Ilona Niederberger, Elsendorf

E.u.F.:    Stefan Geng, Ebern

Buffalo, ein 1 ½ Jahre alter, schöner Rüde sucht gemeinsam mit seiner Partnerin Nena den ihnen zugewiesenen Rapsschlag, der an einigen Stellen schon recht hoch stand und dadurch für die Hunde schwierig zu arbeiten war, in einer weiträumigen, sehr flotten Suche mit raumgreifendem Galoppsprung ab. Der Rüde arbeitet sehr gut mit seinem Führer zusammen und hielt auch auf große Entfernung stets Kontakt zu Herrn Geng. Buffalo sekundierte sicher, als seine Partnerin bei diesem Suchengang zum Vorstehen kam. Es war ein wunderschönes Bild, dies mit ansehen zu können.
Im weiteren Verlauf des Suchenganges nahm Buffalo mit seiner sehr feinen Nase Fasanenwitterung wahr, zog beeindruckend nach und Stand sicher in feinster Manier fest dem Hahn vor. Das gleiche Bild zeigte er uns noch mal bei einem Hasen.
Es machte Spass, diesem Hund zuzusehen, mit wie viel Freude und dem Willen, Wild zu finden, er seine Arbeit für seinen Führer erledigte.
Am Wasser, beim Bringen der Ente, nahm der junge Rüde das Wasser auf einmaliges Kommando an und brachte die Ente korrekt.
Der Hund ist gehorsam, schussfest am Wasser und im Feld.

10, 10, 11 FW HW, 10, 10, 10, 10, 10 = 91 Punkte bestanden, Nachziehen vorhanden, Suchensieger der JuSH

Andreas Rudloff

 

 

 

Gruppe 2  Gibier Tire mit CACIT Solo – Couple mit Apport in Feld und Wasser

Richter:     Ägidius Kunz RO (=Berichterstatter), Kirsten Buchner, Franz Haskamp

 

C o u p l e

 

GS-H,    Merlin's Jolie of Gordon, DPSZ 74/02  WT 20.03.2002 Täto 742

nach:      Black Mystery Chinook SHSB 581679

aus:        Merlin's Emily of Gordon DPSZ 128/98

Züchter: Fam.Barbara & Rudolf Schnabel, Gablingen-Holzhsn.

E.u.F.:    Alexander Becks, Coesfeld

Jolie hinterließ beim Paargang im Feld einen ganz vorzüglichen Eindruck. Bereits in der Freiminute machte sie einen sehr schönen Punkt am Fasan. Ihr Verhalten beim Abstreichen und nach Schuss war ohne Beanstandung. Im weiteren Verlauf des Ganges zeigte Jolie eine excellente Suche mit sehr guter Kopfhaltung, sehr viel Initiative, Eigenständigkeit und sehr großem Jagdverstand. Sie machte dann wiederum einen sehr schönen Punkt, bei dem sie sich ebenfalls korrekt verhielt. Im weiteren Suchenverlauf machte diese Gordon-Setter-Hündin dann erneut einen äußerst schwierigen Punkt. Sie stand sehr weit vor und verhielt sich ruhig, bis der Führer bei seinem Hund war, dann zog sie sehr schön selbständig und lange nach, bis um sie herum mehrere Fasane abstrichen. Auch dabei verhielt sich Jolie korrekt. Es war eine Freude, diesem Hund im Feld zuzusehen. Das Apportieren des Federwildes im Feld und der Ente aus dem Wasser erledigte Jolie zügig und korrekt.

Vorz. 18 Punkte  CACIT  Suchensieger Gibier Tire

 

GS-H,    Gwendolin from the gordons lodge, DPSZ 37/01  WT 10.02.2001 Täto 371

nach:      Forester's Ironduke of Darkmoor DPSZ 93/94

aus:        Forester's Kimberley of Darkmoor DPSZ 29/96 47933

Züchter: Brunhilde Steinhaus, Alpen-Veen

E.u.F.:   Sabine Hoffmann, Oberhausen

n.pl.

 

 

S o l o

 

GS-H,    Jaffa of Meadow's Brook, DPSZ 172/03  WT 09.07.2003 Täto 1723

nach:      DPCh DSCh Zidane ut Eyther-Land DPSZ 155/98 51218

aus:        Nymphe vom Meerer Busch DPSZ 158/99

Züchter: Anja Jürgens, Burgstall

E.u.F.:    Anne-Marie Püchner, Hellenthal

Die Gordon-Setter-Hündin Jaffa zeigte eine planmäßige Suche,  die durchaus im excellenten Bereich hätte bewertet werden können, wenn sie auf der rechten Seite weiter und insgesamt mit mehr Eigeninitiative ausgelegt gewesen wäre. Die Wendungen waren korrekt. Im Verlaufe des Ganges fand Jaffa drei Mal Fasanen, denen sie fest vorstand. Beim Auffliegen des Wildes bzw. bei Abgabe des Schusses wurde eingewirkt. Der Kaltapport im Feld und im Wasser waren korrekt.

SG 15 Punkte

 

 

EB-H,     Tesca von der Hubertushöhe, CBV 014/02  WT 11062002 Täto 01402 rot-weiß

nach:      Morgon du Pont de Cauhet LOF 7 Bret. 188565/22107

aus:        Nanou du Bois de Vauchelles CBV 010/97

Z.,E.u.F.:Josef Müller, Vechta

Tesca zeigte eine sehr schöne und von Finderwillen geprägte selbständige Suche. Sie blieb immer im gleichen Tempo. Die Kopfhaltung war sehr gut. Wegen des recht hohen Bewuchses war diese Rapsfläche sehr schwierig für die kleine Bretonen-Hündin. Fast am Ende des Feldes kam Tesca zum Vorstehen. Beim Auffliegen des Wildes und bei Schussabgabe musste etwas eingewirkt werden. Die Apportieraufgaben wurden ohne Beanstandung durchgeführt.

SG 14 Punkte

 

 

IS-R,       Sam Aristokrat, DPSZ 127/01 52381 WT 05.08.2001 Täto 1271

nach:      Settador Supersonny DPSZ 106/98

aus:        Quassia Aristokrat DPSZ 65/95

Züchter: I.Will & S.Adolphy, Zachow

E.u.F.:    Heike Sporleder, Rheinberg

Diesem Irish-Setter-Rüden kam seine Größe in dem doch recht hohen Bewuchs zugute. Die Suche war aber zu eng angelegt und auch nicht weit genug. Sam suchte sehr vorsichtig und konnte eine Chance am Fasan nicht nutzen. Er hatte etwas Schwierigkeiten beim Festmachen. Im weiteren Verlauf der Suche ging er besser in die Weite und konnte dann ein kurzes Vorstehen zeigen. Das Verhalten bei Abstreichen und Schuss war in Ordnung. Der Apport in Feld und Wasser wurde korrekt ausgeführt.

Gut 7 Punkte

 

 

ES-H,     Gamba's Josefine, DESZ 04/0900  WT 07.10.2004 Täto 040900 tricolor

nach:      Emsjäger's Vulpes DESZ 01/0819

aus:        Gamba's Finesse DESZ 97/0719

Züchter: Manfred Podschun, Haltern-Lavesum

E.u.F.:    Claudia Uellendahl, Schermbeck

n.pl.

 

Byron from the gordons lodge, DPSZ  28/98  51219 WT  19.02.1998 Täto  288

nach:      Hasso vom Holzwurm DPSZ 144/92 42180

aus:        Jacky vom Meerer Busch DPSZ 174/94 45589

Züchter: Brunhilde Steinhaus, Alpen-Veen

E.u.F.:    Sabine Hoffmann, Oberhausen

n.pl.

 

EB-H,     Sally von der Hubertushöhe, CBV 001/01  WT 31.01.2001 Täto 00101 schwarz

nach:      Like du Pont de Cauhet LOF 7 Bret. 182074/2197

aus:        Ilka von der Hubertushöhe CBV 012/93 43353

Z.,E.u.F.:Josef Müller, Vechta

n.pl.

Ägidius Kunz

 

  02.10.2006 HZP, BP Dortmund
  03.10.2006 HZP, AZP, JuSHBP Dortmund
  12.11.2006 VSwP Wickede/Ruhr