Herbstprüfungen am 28. September 2005 in Dortmund

Revierinhaber: Dr.U.Beckmann, F.Oehmchen, M.Ostermann, K.H.Steinkühler, F.Wethmar, KJS Dortmund

Wetter: wechselhaft, um 16° C, schwach windig

Wildvorkommen: Fasane, Hasen, Enten, Rehwild

Prüfungsleiter: Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

 

Gruppe 1

Richter: Sabine Hoffmann, Werner Baumeister, Emil Speckmann RO

Ri.-Anw.: Hans-W. Reimann, Erftstadt

AZP

 gemeldet 3 Hunde, erschienen 1 Hund

  1) IS-R, Tristan von der Grafschaft, DISZ 03126  WT 25.05.2003

aus:   Harriet von der Grafschaft DISZ 95341

nach: Trawricka Query LOSH 688580

Züchter: Dr.Ulrike und Peter Waldschmidt, Lohra

E.u.Führer: Elisabeth Smat, 42555 Velbert

Tristan gen. Murphy begann seinen 1. Gang mit einer sehr guten Suche. Er suchte führig und mit sehr gutem Tempo das ihm zugewiesene Gelände ab. Leider konnte er trotz sehr gutem Naseneinsatz noch kein Wild zeigen. Als nächstes stand die Wasserarbeit an. Leider nahm Murphy das Wasser innerhalb der vorgeschriebenen Zeit nicht an und musste deshalb ausscheiden.

 

HZP

gemeldet und erschienen 2 Hunde

2) IS-H, Aisha von der Treenequelle, DPSZ 13/04  WT 31.01.2004

aus:   Hera vom Gieselautal DPSZ 104/99 51330

nach: Hubertus XL vom Söhrenberg DPSZ 207/98 51154

Züchter:       Annegret und Jürgen Breede, Großsolt

E.u.Führer:  Anita Heidorn, 25767 Albersdorf

Aisha zeigte eine weiträumige Suche mit sehr hohem Tempo, wobei sie sich sehr führig zeigte und systematisch unter sehr guter Windausnutzung das Gelände absuchte. Als sie Witterung von einem Fasan bekam, folgte sie dieser sicher und konnte ihn sehr gut fest machen und vorstehen. Die Wasserarbeit absolvierte die Hündin korrekt, lediglich bei der Verlorensuche benötigte sie Unterstützung von der Führerin. Auf den Schleppen und bei den Bringarbeiten zeigte sich die Hündin sicher und apportierte sauber.

10, 10, 10, 10, 10, 5, 9 = 132. 10, 10, 10, 10 = 40 = 172

Insgesamt 172 Punkte

 

3) IS-H, Diana von Wülfrath, DPSZ 156/04  WT 13.09.2004

aus:   Baccara von Wülfrath DPSZ 252/97 50076

nach: Garden Star's Basic Sound MET 7808/00

Z.u.Eigentümer:  Helga und Peter Romanowski, Wülfrath

Führer:         Peter Romanowski, 42489 Wülfrath

Diana konnte sich in ihrem 1. Suchengang noch nicht so recht auf ihre Arbeit einstellen. Sie benötigte häufig die Unterstützung ihres Führers, wodurch die Suche nicht so flüssig war.  Diana kam in diesem Suchengang noch nicht an Wild. Bei der dann angesetzten Wasserarbeit weigerte sich die Hündin, das Wasser anzunehmen und musste somit ausscheiden.

 

VGP ÜF

 

  7) IS-R, Jeff vom Gieselautal, DPSZ 55/03  WT 17.05.2003

  aus:   Hummel vom Gieselautal DPSZ 105/99

  nach: Hubertus XL vom Söhrenberg DPSZ 207/98 51154

  Züchter:       Anita Heidorn, Albersdorf

  Eigentümer:        Anita Heidorn, Albersdorf

  Führer:         Anita Heidorn, 25767 Albersdorf

Jeff absolvierte als erstes die Schweißarbeit, die nach einem Abruf mit dem Prädikat GUT bewertet werden konnte. Beim Stöbern ohne Ente benötigte Jeff häufiger die Unterstützung seiner Führerin. Der Hund zeigte bei Überprüfung der Schussfestigkeit korrektes Verhalten. Bei der Verlorensuche in deckungsreichem Gewässer musste Jeff ebenfalls durch seine Führerin unterstützt werden, so dass auch hier ein Abzug erfolgte. Die Bringarbeiten am Wasser waren ohne Mängel. Als Jeff dann zur Suche geschnallt wurde, nutzte er leider die Möglichkeiten  zum Vorstehen nicht und stieß mehrfach Fasane heraus, so dass er wegen ungenügender Vorstehleistung an diesem Tag leider ausscheiden musste.

Sabine Hoffmann

 

Gruppe 2

Richter: Gisela Bäumer, Friedhelm Kleff, Karl Heinz Steinkühler RO

HZP

  4) DD-H, Irmgard von der Schlossjagd, VDD 194880  WT 08.06.2004

  aus:   Frieda von der Schloßjagd VDD 186957

  nach: Max II vom Buterland VDD 182733

  Züchter:       Hans Ludwig Steinzen, Rhede

 E.u.Führer:  Rolf Bosserhoff, 46569 Hünxe

Diese DD Hündin zeigte während ihrer gut angelegten Suche im hohen Bewuchs bei zwei Gelegenheiten ein Vorstehen, das mit dem Prädikat GUT beurteilt wurde. Führigkeit und Arbeitsfreude waren SEHR GUT. Ebenfalls die Feder- und Haarwildschleppe einschl. Bringen. Bei der Verlorensuche im deckungsreichen Gewässer erhielt die Hündin ebenfalls eine sehr gute Beurteilung mit einem kleinen Abstrich. Das Stöbern mit Ente im deckungsreichen Gewässer hätten wir uns etwas passionierter gewünscht, insgesamt war die Leistung der Hündin in diesem Fach aber mit einem oberen GUT zu beurteilen. Schussfest in Feld und Wasser. Laut an Rehwild.

10, 10, 7, 10, 10, 9, 8 = 127, 10, 10, 9, 10 = 39 = 166

Insgesamt 166 Punkte

 

 

 JuSH mit Paargang

gemeldet und erschienen: 2 Hunde

  5) IRWS-R, Hammonia's Faolán, DPSZ 11/04  WT 30.09.2004

  aus:   Pamina von Trollhausen DPSZ 8/02

  nach: Ardbraccan Firethorn DPSZ 1/99

  Züchter:       Inge Schneider, Eldenburg

  E.u.Führer:  Natalie Pace-O'Shea, 41812 Erkelenz

Dieser Hund wurde von seiner Führerin gut vorgestellt. Er suchte zusammen mit Isabella und dominierte überzeugend in diesem Gang. Während der Suche kam er an einen Hasen, den er bis zu einem dichten Zaun hetzen konnte. Danach nahm er sofort seine passionierte Suche wieder auf. Kopfhaltung und Galoppsprung waren ausgezeichnet. Nachdem wir diesen Hund bereits im Frühjahr gesehen hatten, konnten wir feststellen, dass er seine Leistungen sehr verbessern konnte. Beim zweiten Gang kam Faolan zum Vorstehen an einem Hasen, das wir mit einem mittleren GUT bewerten konnten. Beim Gehorsam mussten leichte Abstriche gemacht werden. Dafür waren Führigkeit und Arbeitsfreude im SEHR GUTEN Bereich. Das Wasser nahm Faolan beim ersten Kommando sofort an, zeigte sich schussfest und brachte die Ente nicht ganz bis zu seiner Führerin, sondern legte sie kurz vor ihr ab. Deshalb wurde das Bringen mit einem GENÜGEND bewertet.

10, 10, 7 HW, 10, 10, 8, 4= 69 - = 69

Faolan hat die Jugendsuche Herbst
mit 69 Punkten bestanden.

 

 

  6) IS-H, Isabella of Magic Fields, DPSZ 70/03  WT 19.05.2003

   aus:   Breeze of Magic Fields DPSZ 51/00

   nach: Yesterday's Hero Zandle Bark DISZ 97080

   Züchter:       Christine Ebeling, Kreiensen

   Eigentümer:        Helga Züchner, Leer

   Führer:         Wolfgang Krämer, 26676 Barßel-Elisabethfehn

Diese Irish-Setter-Hündin ließ während ihrer relativ kurzen Suche Finderwillen und Arbeitsfreude vermissen. Sie war allerdings sehr führig und gehorsam. Bevor weitere Suchengänge anstanden, wurde als nächstes die Arbeit am Wasser gefordert. Nachdem die Ente ins Wasser geworfen wurde, nahm Isabella das Wasser an, schwamm auf die Ente zu, brach dann leider bei Schuss ab.

Nicht bestanden.

BP Schweiß

gemeldet 2 Hunde, nicht erschienen

Gisela Bäumer

 

  29.09.2005 HZP, AZP, JuSH, VGP, BP Dortmund
  30.10.2005 CACIT-GT Paar und Solo (HJPS/HJS)
  13.11.2005 VSwP Wickede/Ruhr