HP, HZP und AZP am 27.09.2000 in Dortmund

Prüfungsleiter: Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Revierinhaber: Ernst und Dirk Fischer-Neuhoff, Friedrich-Wilhelm Ostermann, KJS Dortmund, Dr.Hubertus Simon, Werner Luft

Wetter: sonnig, wenig Wind, Temp. ca 13-23° C

Wildvorkommen: Hühner, Fasane, Hasen, Kaninchen, Enten

Richterobmann: Dr.Michael Mocha, Felde (= Berichterstatter)

Richter: Helmut Henke, Dortmund; Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

HP 27.09.2000

Prüfungs-Sieger Zidane ut Eyther-Land

  GS-R, Zidane ut Eyther-Land

  DPSZ 155/98, WT 01.10.1998

  nach: DPCh DSCh Scout ton Honhues -- 

  aus: Ulsa ut Eyther-Land

  F.: Gisela Bäumer, Emsdetten

Der hochveranlagte Rüde zeigt im Feld die Klasse, die englische Vorstehhunde auszeichnen soll. Beeindruckend sind die dynamische Suche und der enorme Finderwille. In einem Suchengang findet der junge Rüde 5 Mal Federwild (Fasan); eindrucksvoll das Nachziehen und das feste Vorstehen am Fasan. Überzeugend ist auch die Arbeit am Wasser. Hervorzuheben ist im Fach Stöbern mit Ente wiederum der absolute Finderwille. Die mehrmals getauchte Ente wird immer wieder aus der Deckung gedrückt. Eine tolle Arbeit ! Beeindruckend auch am Wasser das Nachziehen und Vorstehen an der Ente.    11, 11, 11, 11, 10, 10, 10, 10, 9, 11, 10, 10 = 

  266 Punkte, I. Preis

Nach der Super Feldsuche

 

HZP 27.09.2000

GS-H, Chianti vom Wolthaus, DGSZ 99/1421, WT 05.03.1999

nach: Gullit vom Meerer-Busch -- aus: Gamba von Catenhorn

F.: Ute Heuser-Glenske, Leun

Die zarte Hündin steht zu sehr unter Druck. In der Nähe der Führerin sucht Chianti sehr verhalten. Sie macht einen sehr guten Vorstehpunkt am Fasan. Starkes Einwirken der Führerin begleitet die Arbeit am Wasser im Fach Verlorensuchen.

10, 9, 10, 10, 7, 4, 7 = 120, 10, 10, 8, 8 = 36 = 156 Punkte

 

GS-R, Meliot vom Eixelberg, DPSZ 187/99, WT 23.09.1999

nach: Dark de la Nantilliere -- aus: Fee vom Eixelberg

F.: Wolfgang Rautenberg, Achim

Der Führer stellt einen sehr gut veranlagten erst 12 Monate alten Rüden vor. Die Nasenleistung ist besonders hervorzuheben. Schwächen zeigt der Hund bei den Abrichtefächern. Meliot versagt auf der Haarwildschleppe. Das Stöbern mit Ente war Aufgabenstellung auf einer vorhergehenden Prüfung.

11, 10, 10, 10, 10, 10, 6 = 131, 6, 0, 0, 7 = 13

nicht bestanden, Versagen auf der Haarwildschleppe

 

AZP 27.09.2000

GS-R, Balou from the gordons lodge, DPSZ 29/98, WT 19.02.1998

nach: Hasso vom Holzwurm -- aus: Jacky vom Meerer Busch

F.: Ingolf Balzk, Herne

In allen Fächern im Feld zeigt Balou eine solide Arbeit. Bei der Wasserarbeit mindern häufiges Einwirken in beiden Fächern das Prädikat. Der Rüde sollte etwas selbstständiger arbeiten..

10, 10, 10, 10, 9, 7, 6 = 124, 10, 10, 9, 9 = 38 = 162 Punkte, P 1 o.re. +

27./ 28. Sept. 2000 Verbandsgebrauchsprüfung
28. September 2000 HZP und AZP
29. Oktober 2000  CACIT HJS und HJPS
05. November 2000 Verbandsschweissprüfung