Jugendsuche am 02. April 2011 in Dortmund

 

BläsergruppeEröffnung

 

Revierinhaber:            Horst Bentlage,Harald Giese, Heinrich Thieheuer, Franz Wethmar

Prüfungsleiter:            Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Wetter:                          morgens 8°C, ab mittags 26°C, trocken, sonnig, Westwind leicht drehend

Wildvorkommen:       Fasane, Hasen, Enten, Rehwild

 

Bei allen Hunden wurde die Identität festgestellt und eine Mängelkontrolle durchgeführt.

Auffälligkeiten sind in den Berichten vermerkt.

Art des Jagens war fraglich, anderes Jagen ist vermerkt.

Alle Hunde waren schussfest im Feld, anderes ist vermerkt.

 

Gruppe 1

 

Richterobmann:  Alexander Becks, Coesfeld

Richter:               Kirsten Steinkühler, Dortmund; Prof.Dr. Klaus Homann, Dortmund

Richtergruppe 1

 

 

IS-H,   Lovely Giwitha´s Dana, DISZ 09284, Chip: 94500000784167, WT: 03.11.2009

nach:  Atreju von der Osterpforte, DISZ 03307

aus:    Marisol Conquerer of hidden Irland, DISZ 05135

Z.:       Gabriele Reimnitz-Koch, Witten

E.:       Gabriele Reimnitz-Koch u. Andrea Koch, Witten

F.:       Andrea Koch, Witten

Dana wusste nicht, was sie im Feld sollte. Man merkte nicht, dass der Hund finden wollte. Im zweiten Gang war das etwas besser, dort war höhere Deckung. In einem weiteren Gang im Feld bot sich aber wieder das ursprüngliche Bild. Dana ist nicht an Federwild gekommen. In der Art wie sie suchte, war das allerdings auch kaum möglich.

10, 2, -, 10, 5, 10, - = 47 Punkte, st., nicht bestanden, findet in vier Gängen kein Wild

Lovely Giwitha's Dana

 

IS-R,   Lovely Giwitha´s Donovan, DISZ 09279, Chip: 94500000778062, WT: 03.11.2009

nach:  Atreju von der Osterpforte, DISZ 03307

aus:    Marisol Conquerer of hidden Irland, DISZ 05135

Z.:       Gabriele Reimnitz-Koch, Witten

E.:       Gabriele Reimnitz-Koch, Witten

F.:       Gabriele Reimnitz-Koch, Witten

Donovan hatte beim Laufen richtig gute Phasen, auch einen schönen Sprung, dann aber auch Phasen mit tiefer Nasse und mit wenig Vorwärtsdrang. Der Hund hatte insgesamt fünf Gänge. Die Suche war alles in allem etwas unstet. Donovan hatte mit bestem Wind zwei Chancen an Federwild, die er nicht zum Vorstehen nutzte.

10, 7, 0 FW, 10, 10, 9, - = 56 Punkte, silt., nicht bestanden, Vorstehen ungenügend

Lovely Giwitha's Donovan

 

IRWS-H, Lohmann's Branka, DPSZ IRWS 09/059, Chip: 276098104011879, WT: 19.12.2009

nach:  History´s of Highland Baloù, DPSZ IRWS 07/015

aus:    Deargban O´Faolain, DPSZ 02/06 58564

Z.:       Andreas Lohmann, Borchen

E.:       Bernhard Nottenkämper, Oberhausen

F.:       Bärbel Speer, Oberhausen

Die Suche von Branka war nicht wirklich zufriedenstellend.  Mal ging sie etwas besser und weiter, bei Pfiff war das aber wieder vorbei und Branka wuselte um die Führerin herum. Sie brauchte viel Zeit, um sich einzulaufen, kam aber nicht an Wild, so dass sie kein Vorstehen zeigen konnte.

10, 5, -, 10, 8, 10, - = 53 Punkte, nicht bestanden, st.schußempfindlich, P 1 i.li.+

Lohmann's Branka

 

ES-R, Emsjäger's Dingo, DESZ 10/1057, Chip: 276098104023912, WT: 03.08.2010

nach:  Emsjäger's Vulpes, DESZ 01/0819

aus:    Lucky, DK 02737/2007

Z.:       Dr.Toni Averbeck, Dortmund

E.:       Klaus Kretschmer, Dortmund

F.:       Klaus Kretschmer, Dortmund

Dingo hatte fünf Gänge. Von der Suche im Feld waren wir ebenso enttäuscht wie der Führer selbst. Die Suche kam nicht richtig in Fluss. Dingo nahm häufiger die Nase tief auf den Boden und es entwickelte sich kein Suchenbild. Ähnlich zeigte sich das auch in den Brachen, in denen wir versuchten, an Federwild zu kommen. Auch dort merkte man nicht den durchgängigen Finderwillen. Mangels Wild konnten wir die Vorstehanlagen nicht prüfen.

10, 6, -, 10, 7, 10, - = 53 Punkte, nicht bestanden, findet in fünf Gängen kein Wild

Emsjäger's Dingo

 

GS-R, Jamainas Arnie, DPSZ 09/227, Chip: 276097201018654, WT: 10.10.2009

nach:  DPCh DSCh Caledonian Hunters Amun, DPSZ 98/06

aus:    Baira von der Pirsch, DPSZ 218/04

Z.:       Marc Ellenhorst, Horn-Bad Meinberg

E.:       Stefan Bosse u. Manuela Spentig, Warburg

F.:       Stefan Bosse, Warburg

Arnie war der Hund, der uns in der Suche überzeugte. Er zeigte eine sehr flüssige Suche, eine sehr gute Kopfhaltung und einen sehr schönen Sprung. Insgesamt eine rundum gelungene Suchenvorstellung mit viel Finderwillen trotz der Wärme. Mit zwei Fasanen in einer Brache hatten wir kein Glück; an einen kam Arnie mit Nackenwind, so dass er ihn nicht vorstehen konnte, der andere verabschiedete sich frühzeitig aus einem Dornengestrüpp, wobei Arnie anschließend in diesem Bereich Witterung markierte. Eine echte Gelegenheit vorzustehen ergab sich für Arnie leider nicht.

10, 10, -, 10, 10, 9, - = 59 Punkte, nicht bestanden, konnte Gelegenheiten an Wild nicht nutzen

Jamainas Arnie

 

 

Gruppe 2

 

Richterobfrau:  Gisela Bäumer, Horstmar

Richter:               Sabine Hoffmann, Oberhausen; Heinrich Bollweg, Dortmund

Richtergruppe 2

 

 

IRWS-R, Lohmann's Bodo, DPSZ IRWS 09/054, Chip: 276098102752345, WT: 19.12.2009

nach:  History´s of Highland Baloù, DPSZ IRWS 07/015

aus:    Deargban O´Faolain, DPSZ 02/06 58564

Z.:       Andreas Lohmann, Borchen

E.:       Monika Groß, Essen

F.:       Monika Groß, Essen

Bodo wurde zusammen mit der IS-H Emely zur Suche geschnallt. Er zeigte recht guten Gehorsam und ließ sich beim Nachlaufen abpfeifen. Sein Galopp war etwas schwerfällig, die Nasenführung häufig tief. Gelegentlich zeigte er aber auch schöne Suchenphasen, wobei die Ausdehnung in die Weite breiter sein dürfte. Insgesamt wird Finderwille vermisst. Im trockenen Schilf arbeitete er recht vorsichtig, teilweise auch mit Jagdverstand. Er kam in mehreren Gängen an Wild, konnte aber leider kein Vorstehen zeigen.

8, 7, 0 FW, 10, 8, 10, - = 51 Punkte, nicht bestanden, konnte mehrfache Gelegenheiten zum Vorstehen nicht nutzen, lt.schußempfindlich

Lohmann's Bodo

 

IS-H,   Emely  from Gentle Touch, DISZ 09216, Chip: 276096100275628, WT: 21.09.2009

nach:  Scirocco's Rusty the red Destiny, DISZ 06105

aus:    Yesterday's Hero Victory of Freedom, DISZ 03058

Z.:       Martina Friemelt-Lenz, Dortmund

E.:       Heinz-Dieter Trippe, Dortmund

F.:       Heinz-Dieter Trippe, Dortmund

Diese Irish-Setter-Hündin zeigte nicht nur während des Paarganges mit Bodo eine sehr gute und spritzige Grundschnelligkeit, die konstant gehalten wurde. Die Kopfhaltung war ausgezeichnet, Sprung und Galopp rassetypisch. Der Finderwillen dieser Hündin war deutlich erkennbar. Bei verschiedensten Gelegenheiten zog sie in Witterungen hinein, bis sie dann in einem größeren lichten Baumbestand ein gutes, aber nicht sehr langes Vorstehen an einem Hasen zeigen konnte. Diesen hetzte sie dann sichtlaut. Mit diesem Hund sollte weiter gearbeitet werden.

10, 10, 7 HW, 10, 10, 10, - = 67 Punkte, silt.

Emely from Gentle Touch

 

GS-H, Amy vom Räuberschlag, DGSZ 10/2725, Chip: 267098102765066, WT: 08.05.2010

nach:  Caledonian Hunters Alec, DPSZ 97/06

aus:    Robin's Ondra, DGSZ 07/2360

Z.:       Silke Oberndorfer, Bindlach

E.:       Frank u. Kirsten Hoffmann, Wetter

F.:       Kirsten Hoffmann, Wetter

Amy, eine recht junge Hündin zeigte bei ihrer schnellen bissigen Suche im Paargang viel Temperament. Damit sie ihre Partnerin Willow nicht störte, wurde die Suche für beide Hunde später einzeln durchgeführt. Amy zeigte die Passion, die man sich für einen Jagdhund wünscht. Sie suchte einen Randstreifen mit viel Bewuchs schon durchaus mit Verstand ab. Sie fand Enten, die sie zwar nicht vorstand, aber doch kurz markierte. Nachdem die Führerin gebeten wurde, nicht so viel zu pfeifen, konnte die Hündin auch zeigen, dass sie das große Gelände auch in voller Breite nutzte, was der Führerin offensichtlich Angst bereitete. Prompt ging auch ein Hase hoch, den Amy anhetzte, auf Pfiff ihrer Führerin dann aber erstaunlicherweise gehorsam davon abließ. Hervorzuheben ist die große Führigkeit der Hündin. Später kam sie noch an Fasane, von denen sie einen vorstand. Amy ist ein Hund mit allerbesten Veranlagungen und großem Finderwillen. Sie wurde aufgrund der Punktzahlen und ihres jungen Alters auch Suchensiegerin.

10, 10, 7 FW, 10, 10, 10, - = 67 Punkte, P 1 o.li.+

Amy vom Räuberschlag

 

GS-H, Munroc Celtic Willow, AKC SR 63045704, Chip: 276096901010504, WT: 02.05.2010

nach:  CH Gordon Hill October Sky CD JH, AKC SN 79818801

aus:    CH Munroc Forest Amber, AKC SR 17410003

Z.:       Rhonda Cornum, Paris, Kentucky

E.:       Anja Oberscheidt, Krefeld

F.:       Anja Oberscheidt, Krefeld

Die Suche von Willow war insgesamt etwas unstet. Sie brauchte Zeit, um zu ihrem Rhythmus zu finden. Häufiger musste sie zur Suche aufgefordert werden. Der Gang wirkte gehemmt und in sich nicht flüssig. Kurzzeitig suchte sie im Trab, die Galopp-Phasen waren ganz gut anzuschauen. Willow sollte mehr Eigeninitiative zeigen. Möglicherweise fehlt diesem Hund Jagderfahrung. In einem der späteren Gänge machte sie einen recht guten Punkt an einem Fasan. Führigkeit und Gehorsam waren tadellos. Am Ende des Ganges wirkte die Hündin müde, was wohl auf die plötzlich hohen Temperaturen an diesem Tage zurückzuführen war.

10, 6, 9 FW, 10, 7, 10, - = 62 Punkte, Nachziehen vorhanden

Muroc Celtic Willow

 

GS-R, Abendstern vom Krefelder Hof, DPSZ GS 09/237, Chip: 276098102558310, WT: 22.11.2009

nach:  Liric None So Special, PKR VII-11240

aus:    Ludstar Xena, DPSZ GS 08/064

Z.:       Marlena Deininger, Duisburg

E.:       Marlena Deininger, Duisburg

F.:       Marlena Deininger, Duisburg

Den Paargang absolvierte Abendstern zusammen mit Enjoy. Der ansprechende Rüde wurde von seiner Führerin sehr gut vorgestellt. Er zeigte systematische Schleifen im typischen Stil. Der Galoppsprung und die Kopfhaltung waren ausgezeichnet. Die rechte Randbepflanzung blieb allerdings unabgesucht liegen. Am Ende des ersten Ganges zog er mit sehr schönen Manieren Witterung an. Auch in späteren Gängen wiederholte sich dieses Bild. Die Bindung zu seiner Führerin war sehr gut. In einem großen lichten Baumbestand arbeitete er systematisch und vorsichtig. Erneut zog Abendstern in allerbester Manier in eine Witterung hinein und stand. Dann gab er das Vorstehen auf und kurz darauf strich ein Fasan ab. Die Richter waren verwundert, dass der Hund den Fasan nicht selbst hoch machte. Insgesamt eine sehr gute Arbeit.

10, 9, 8 FW, 10, 10, 10, - = 67 Punkte

Abendstern vom Krefelder Hof

 

GS-R, Sunsetter's Enjoy the Silence, GKC 3045, Chip: 978000001460157, WT: 17.09.2009

nach:  Schofield Sunsetter's Fieldtalk, AKC SR 37499205

aus:    Sunsetters's Déjà Vu Ch. Sp, GKC 02334

Z.:       Ulrike Agne-Draudsin, Bensafrim/Lagos, Port.

E.:       Oliver und Ilona Dörr, Geldern

F.:       Ilona Dörr, Geldern

Der Rüde wirkte während der Suche mit Abendstern noch recht verspielt. Der Führerin gelang es, den Rüden am Nachlaufen zu hindern. Leider fehlte etwas der Fluss in der Suche. Nach öfteren Aufforderungen zeigte Enjoy dann aber einige systematische Schleifen in ansprechendem Stil, wobei die Kopfhaltung höher sein sollte.  Bei späteren Suchengängen kam der Rüde auch zum Vorstehen am Fasan.

10, 7, 7 FW 9, 8, 10, - = 61 Punkte

Sunsetter's Enjoy the Silence

 

   

 

  13. März 2011 Jugend-, CAC Einzel- und Paarsuche
  27. März 2011 Jugendsuche und CACIT Field Trial (Solo und Paar)
  20. April 2011 Jugend- und Einzelsuche