Jugend- und Einzelsuche 22.04.2009 Südlohn

 

Revierinhaber:            Bernd Holland

Prüfungsleiter:            Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Wetter:                          sonnig, leicht wechselnder Wind, Temperatur ca. 9-16°C

Wildvorkommen:       Fasane, Rebhühner, Hasen, Rehwild

Richterobmann: Gisela Bäumer, Horstmar

Richter: Sabine Hoffmann, Oberhausen; Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Bei allen Hunden wurde die Identität festgestellt.

 

Jugendsuche

 

Bei allen Hunden wurde eine Mängelkontrolle durchgeführt. Auffälligkeiten sind im Bericht vermerkt.

Art des Jagens war fraglich, anderes Jagen ist im Bericht vermerkt.

Alle Hunde  waren schussfest im Feld, anderes ist im Bericht vermerkt.

 

IS-R, Russell’s Kismet, DPSZ IS 09/042  Chip 956000001256472  WT: 06.06.2008

Vater: Saeterelva’s Russell 1086756

Mutter: Highfeather Raise’n a Ruckus LU773370

Züchter: Susan Russell-Matsumoto, Canada

Eigentümer: Andreas Lohmann, Borchen

Führer: Andreas Lohmann, 33178 Borchen

10, 11, 10 FW, 10, 11, 9, - = 71 Punkte

Dieser erst 10 Monate „junge“ Irish-Setter-Rüde wurde zum Paargang mit dem GS-R Ferrens aufgerufen. Beide Hunde entwickelten eine sehr hohe Laufbereitschaft, die sie während der gesamten kompletten Suche beibehielten. Es war fast atemberaubend, dass so junge Hunde auf einer Anlagenprüfung eine solche Perfektion im Paargang zeigen können. Kismet hat einen kraftvollen Galopp bei hoher Kopfhaltung und großer Risikobereitschaft. Der komplette Suchengang wurde mit großer Power absolviert. Kismet zeigt einen brillianten Finderwillen und nutzt wie sein Partner das Gelände ausgezeichnet. Die Weite ist enorm, die Schleifen sind sowohl von der Tiefe als auch von der Systematik optimal angelegt. Am Ende des Ganges kommt Kismet – noch weit von seinem Führer entfernt - zu einem ausdrucksstarken Vorstehen an einer Hecke. Ein Fasan streicht ab. Der Hund wird mit großer Professionalität vorgestellt. Eine excellente und hochwertige Leistung dieses jungen Hundes !

Russell's Kismet mit Herrn Lohmann

 

GS-H, Inkersall Glen Catrin, DPSZ 08/111  Täto  WT: 26.05.2007

Vater: Inkersall Bullfinch 01879501

Mutter: Inkersall Avocet 02699801

Züchter: Jayne und John Mawer, Bilsthorpe, Newark

Eigentümer: Wolfgang Bornschein, Hamburg

Führer: Jutta Bornschein, 21147 Hamburg

Fehlt

 

GS-R, Ferrens vom Nienmarkt, DPSZ 08/013  Täto 138 WT: 05.02.2008

Vater: Tarock's Lycos 02/1723

Mutter: Angie vom Nienmarkt 118/03

Züchter: Alfons Picker, Südlohn

Eigentümer: Claudia Stegger, Ramsdorf

Führer: Andreas Kolks, 46354 Südlohn

10, 11, 10 FW, 10, 11, 9, - = 71 Punkte, lt.schußempf.

Ferrens – geführt von einem Erstlingsführer – steht seinem Partner Kismet in nichts nach. Er nimmt schwungvoll mit rassetypischen Gordon-Stil und großer Passion die ganze Weite des Feldes. Der Rüde hat permanent eine excellent hohe Kopfhaltung.  In der gesamten spritzigen Suche zeigt dieser Rüde eine überzeugende Dynamik gepaart mit großem Finderwillen. Die Schleifen waren immer quer zum Wind bei optimaler Geländeausnutzung. Ferrens kommt fast gleichzeitig mit Kismet an der gleichen Hecke bzw. an dem gleichen Fasan zu einem gerissenen Vorstehen. In all den Jahren des Richtens auf der „Jugendsuche mit Paargang“ war diese hervorragende Leistung  die überzeugendste Darbietung davon, was junge englische Vorstehhunde schon leisten können.

Ferrens vom Nienmarkt mit Herrn Kolks

 

GS-H, Flocke vom Nienmarkt, DPSZ 08/017  Täto 178 WT: 05.02.2008

Vater: Tarock's Lycos 02/1723

Mutter: Angie vom Nienmarkt 118/03

Züchter: Alfons Picker, Südlohn

Eigentümer: Alfons Picker, Südlohn

Führer: Alfons Picker, 46354 Südlohn

10, 8, 10 FW HW, 10, 10, 10, - = 68 Punkte

Die Suche von Flocke hätte, was Weite und Geländeausnutzung betrifft,  großzügiger angelegt sein können. Dennoch arbeitete sie recht fleissig mit der Nase in den Wind und auch mit erkennbar gutem Finderwillen. Sie wurde von ihrem Führer veranlasst, in seinem  näheren Einwirkungsbereich zu bleiben. Es war aber erkennbar, dass sie eigentlich ähnliche Anlagen wie ihr Bruder Ferrens hat. Der Sprung und die Kopfhaltung waren rassetypisich. Im ersten Gang suchte sie zunächst alleine, da wir einen Fasan im Gelände gesehen hatten. Die Hündin nutzte diese Witterung, wollte unbedingt finden,  arbeitete dann aber leider das Geläuf aus und stieß zwangsläufig den Fasan heraus. Im Paargang suchte sie dann mit Ferrens. Dabei arbeitete sie im gleichen Stil weiter. Der Gang war recht harmonisch und selbständig. Später stand Flocke ganz kurz einen Fasanenhahn vor, kurz danach zeigte sie lange und mit ausdrucksstarken Manieren ein Vorstehen an einem Hasen.

Flocke vom Nienmarkt mit Herrn Picker

 

 

Einzelsuche

 

IS-R, Tyrrell Aristokrat, DPSZ 169/06  Täto 1696 WT: 12.12.2006

Vater: Hubertus Zobel vom Söhrenberg 183/01

Mutter: Serrula Aristokrat 136/01

Züchter: Sylvie Adolphy, Ketzin

Eigentümer: Hannelore Kirmße, Kaiserslautern

Führer: Richard Gerek, 19309 Lenzen OT Gandow

7, 5, 7, 9, 0, 9 = 96, -, -, 9, 9, - = 18 = 114 Punkte, n. platziert, wirft Fasan

Tyrell begann seine Suche - was Weite, Schnelligkeit und Ausdauer anbelangt - etwas gebremst. Die Kopfhaltung war hoch, Galopp und Stil hätten rassetypischer sein können. Tyrell wurde von seinem Führer öfter animiert und zeigte dadurch auch teilweise recht gute Passagen. Rechts blieb allerdings Gelände unabgesucht liegen. Beim ersten Gang konnte der Rüde kein Wild festmachen, blieb aber an einem Hasen gehorsam. Auch bei den weiteren Suchen fehlte überwiegend der Drang zum Finden. Man konnte den Eindruck haben, dass der Hund dem Führer zuliebe arbeitete und dass der übliche Jagdverstand fehlte. An einem Feldstreifen strich seitlich vom Hund ein Fasan ab, den er nasenmäßig nicht wahrgenommen hat. Eine weitere Chance an einem Fasanenhahn konnte er aufgrund der zu langsamen Suche nicht nutzen. Er stieß diesen leider heraus und musste deshalb ausscheiden.

Tyrrell Aristokrat

 

GS-R, Benbuie Bridoon, KC AG00775603  Chip: …760441 WT: 03.02.2006

Vater: Waseley the Brigadier of Graylacier AA04686102

Mutter: Benbuie Brief Encounter AD00283701

Züchter: Miss A.G. Warren, Netherfield, GB

Eigentümer: Beate Eustergerling, Versmold

Führer: Beate Eustergerling, 33775 Versmold

10, 7, 8, 9, 10, 10 = 150, 9, -, 9, -, - = 18 = 168 Punkte, II. Preis

Dieser sehr schöne Gordon-Setter-Rüde überzeugte mit vorzüglicher Weite der nach rechts und links angelegten großen systematischen Schleifen. Allerdings machte der Rüde zu weit nach vorne auf, so dass Wild hätte überlaufen werden können. Der etwas schwerfällige Galoppsprung war nicht ganz optimal und die Rutenhaltung hätte ruhiger sein können.  Benbui, genannt Jason, entwickelte trotz seiner erst kurzen Einarbeitungszeit eine sehr gute Eigeniniative. Er zeigte sich  führig und war enorm arbeitsfreudig.  Während  des Ganges hatte der Wind gedreht, was nicht wahrgenommen wurde. Kurz hinter dem Hund wechselte Rehwild aus dem Gelände. Der Hund zeigte gute Aktionen. Die Kopfhaltung war überwiegend im sehr guten Bereich.  Finderwille und Arbeitsfreude waren durchaus positiv.  Kurz vor Ende des Ganges kam Jason zu einem gerissenen Vorstehen. Als die noch weit entfernte Führerin am Hund war, zog dieser mit schönen Manieren nach. Am ablaufenden Hasen blieb Jason mit leichter Einwirkung gehorsam. Insgesamt wurde dieser Hund von seiner Erstlings-Führerin sehr gut vorgestellt.

Benbuie Bridoon mit Frau Eustergerling

 

Gisela Bäumer

 

28. März 2009  Jugendsuche
05. April 2009  Jugend-, Einzel- und Paarsuche