Jugend- und Einzelsuche am 12.04.2006 in Selm

 

Revierinhaber:            Werner Luft und Dr.Hubertus Simon

Prüfungsleiter:            Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Wetter:                          gelegentlich Schauer, Wind aus wechselnden Richtungen, Temperatur ca. 6 - 10° C

Wildvorkommen:       Fasane, Hasen, Enten, Kaninchen

 

Richterobmann:        Gisela Bäumer, Horstmar LR und VR

Richter:                        Ernst Döpp, Schmallenberg VR; Dirk Gühnemann, Wesel VR

          

Bei allen Hunden wurde die Identität festgestellt.

Bei allen Hunden der JuS wurde eine Mängelkontrolle durchgeführt. Auffälligkeiten sind im Bericht vermerkt.

Art des Jagens war fraglich, anderes Jagen ist im Bericht vermerkt.

Alle Hunde der Jugendsuche waren schussfest im Feld, anderes ist im Bericht vermerkt.

 

 

Einzelsuche

   

IS-R,       Sam Aristokrat, DPSZ 127/01 52381 WT: 05.08.2001 Täto: 1271

nach:      Settador Supersonny DPSZ 106/98

aus:        Quassia Aristokrat DPSZ 65/95

Züchter: I.Will & S.Adolphy, 14669 Zachow

E.u.F.:    Heike Sporleder, 47495 Rheinberg

Während seiner ersten Suche wurde Sam von seiner Führerin zu stark in seiner Selbständigkeit beeinflusst. Der Hund wurde mehrfach ungünstig abgepfiffen, was ihn zu falschen Wendungen veranlasste und wodurch einiges an Fläche unabgesucht liegen blieb. Trotzdem war er sehr flott mit meistens guter Kopfhaltung unterwegs. Sam markierte zwischendurch das Geläuf eines vor ihm laufenden Hahns. An einem kleinen Gebüsch zeigte er mit wedelnder Rute festes Vorstehen. Dort war eine Henne abgelaufen. Beim zweiten Gang zeigte der Rüde sich entschieden besser. Er suchte mit gutem Galopp und richtigen Wendungen sehr schnell und zügig einen Getreideschlag ab und kam dann am Ende des Feldes an einem Gebüsch zum festen Vorstehen. Gelegenheit zum Nachziehen hatte er nicht, denn als die Führerin bei ihm war, strich sofort ein Fasanenhahn ab, an dem Sam Gehorsam zeigte. Lediglich bei Abgabe des Flintenschusses wurde ganz leicht eingewirkt.

10, 10, 9, 10, 10, 10 = 167; -, -, -, 10, 9 = 19; gesamt 186 Punkte, I b-Preis

 

GS-R,    Byron from the gordons lodge, DPSZ 28/98 51219 WT: 19.02.1998 Täto: 288

nach:      Hasso vom Holzwurm DPSZ 144/92 42180

aus:        Jacky vom Meerer Busch DPSZ 174/94 45589

Züchter: Brunhilde Steinhaus, Alpen-Veen

E.u.F.:    Sabine Hoffmann, 46145 Oberhausen

Byron suchte in einem großen Getreideschlag schnell, weit und passioniert mit bester Kopfhaltung. Er ließ sich auffallend gut lenken. Während der Suche stand Byron in schöner Manier kurz die Spur eines gerade abgelaufenen Hasens vor. Nach weiteren sehr gut angelegten Schleifen kam er zu einem ausdrucksvollen Vorstehen an einem Kanin, an dem er Gehorsam zeigte. Die restliche Feld suchte Byron raumgreifend und mit schöner Weite ab, konnte aber kein Wild zeigen. Beim erneuten Aufruf kommt er an einer Hecke zum festen Vorstehen und Nachziehen. Eine Henne strich ab, an der der Hund gehorsam war. Bei Schußabgabe wurde etwas eingewirkt.

10, 10, 10, 10, 10, 10 = 170; 10, -, 10, 10, 9 = 39; gesamt 209 Punkte, I-a-Preis

 

 

JUGENDSUCHE

 

 

IS-H,       You Too vom Westmünsterland, DISZ 05105  WT: 30.06.2005 Täto: 05105

nach:      Spring of Kells Antek DISZ 99217

aus:        Vamp vom Westmünsterland DISZ 01114

Z.u.E.:     Edeltraud Böing, Ahaus

Führer:   Michael Böing, 48683 Ahaus

You Too beeindruckte uns im Paargang mit Franca durch einen superschnellen und energischen Gang. Sowohl die Weite als auch die große Passion und der Finderwille waren vorzüglich und die Kopfhaltung perfekt. Eine Hündin mit hohem Potential. Die excellente Suche dieser Hündin wurde mit einem oberen sehr gut bewertet. Aufgrund des spärlichen Bewuchses war das Wild heute fast ausschließlich an den Hecken zu finden. You Too wurde an eine solche geführt und die Hündin nahm diese mit einer Wahnsinnsgeschwindigkeit ab. Trotz dieser Schwierigkeit realisierte sie dort einen sehr schönen Vorstehpunkt an einer Fasanenhenne.

10, 11, 10 FW, 10, 10, 10, - = 71 Punkte, P 1 o.li.+

 

 

IS-H,       Franca von der Haarmühle, DPIZ 05027  WT: 21.02.2005 Täto: 05027

nach:      Spring of Kells Antek DISZ 99217

aus:        Emma von der Haarmühle DISZ 99249

Züchter: Ludger Hilbring, Ahaus

E.u.F.:    Ludger Hilbring, Ahaus

Franca, eine zierliche Irish-Setter-Hündin, suchte während ihrer beiden Paargängen sehr selbständig. Ihre Suche war recht systematisch angelegt und ausdauernd. Die Hündin zeigte Finderwillen und ließ sich von ihrem erfahrenen Führer sehr gut lenken. Gelegentlich könnte die Kopfhaltung etwas höher sein. Franca war der einzige Hund der heutigen Jugendsuche, die aus vollem Lauf direkt bei ihrer ersten Suche im niedrigen Bewuchs eines Getreidefeldes bombenfestes Vorstehen zeigen konnte. Beim Abstreichen des Fasanenhahns war sie gehorsam.

10, 10, 10 FW, 10, 10, 10, - = 70 Punkte

 

IS-H,       Diana von Wülfrath, DPSZ 156/04  WT: 13.09.2004 Täto: 1564

nach:      Garden Star's Basic Sound MET 7808/00

aus:        Baccara von Wülfrath DPSZ 252/97 50076

Züchter:  Helga und Peter Romanowski, Wülfrath

E.:          Alexa und Peter Romanowski, Wülfrath

Führer:   Peter Romanowski, 42489 Wülfrath

Diana und Buffalo liefen im Paar in einem trockenen Senfschlag. Beide kamen recht bald fast gleichzeitig an Wild, was beide Hunde hetzten. Diana absolvierte dann später ihren Suchengang mit Franca. Sie suchte schnell, mit rassetypischem Galopp und sehr guter Kopfhaltung. In einem Wildacker war ein Fasanenhahn gehört worden. Dieses etwas schwierige Gelände suchte Diana mit Jagdverstand ab, markierte kurz an einer Hecke, doch leider war der Fasan schon abgelaufen. An einer weiteren Hecke stand die Hündin dann sehr gut einer Henne vor.

10, 10, 10 FW, 10, 10, 10, - = 70 Punkte, Nachziehen vorhanden, silt.

 

GS-R,    Black Devil's Buffalo, DPSZ 33/05  WT: 17.03.2005 Täto: 335

nach:      Black Devil's Romeo DPSZ 15/00

aus:        Black Devil's Tamptation DPSZ 162/01

Züchter: Ilona Niederberger, Elsendorf

E.u.F.:    Stefan Geng, 96106 Ebern

Nachdem Buffalo sich von der Hetze mit Diana erholt hatte, zeigte er uns in einem sehr großen Getreideschlag eine dermaßen rasante, schnelle und ausdrucksstarke Quersuche, die ihresgleichen sucht. Galopp und Kopfhaltung waren vorzüglich! Direkt bei der dritten Schleife flogen ohne Verschulden des Hundes zwei Fasane auf, deren Witterung noch kurz markiert wurde. Buffalo war zwar sehr eigenständig in seiner Suche, ließ sich aber trotzdem gut lenken. Beim späteren Schnallen an einem Wildacker fand er mehrfach Fasane, deren Witterung er schon frühzeitig wahrnahm. Er kam mit schönen Manieren jedes Mal fest zum Vorstehen und konnte auch Nachziehen zeigen.

Sieger der Jugendsuche

11, 11, 11 FW, 10, 10, 10, - = 74 Punkte, Nachziehen vorhanden

 

IS-H,       Lohmann's Krambambuli, DPSZ 64/05  WT: 09.03.2005 Täto: 645

nach:      DSCh DPCh Lohmann's Dietze DPSZ 62/98

aus:        Setterly Cille DKK 06547/98

Züchter: Andreas Lohmann, Borchen

E.u.F.:    Monika Wenzel, 40549 Düsseldorf

Trotz einer Pfotenverletzung zeigte Krambambuli in einem trockenen Senfschlag eine sehr gute Suche. Die Hündin kam an einer Stelle, an der vorher ein Fasan abgestrichen war, kurz zum Vorstehen. Kopfhaltung und Sprung waren rassetypisch. Krambambuli, genannt Una, ließ sich sehr gut lenken. Obwohl sich während der Suche der Pfotenverband gelöst hatte, suchte sie unbeirrt weiter. Am Ende des Feldes fand die Hündin fast gleichzeitig eine Fasanenhenne, an der sie zwar kurzes, aber sehr gutes Vorstehen zeigte, und einen Hasen, den sie dann energisch und sichtlaut hetzte.

10, 10, 10 FW, 10, 10, 10, - = 70 Punkte, silt.

Gisela Bäumer

 

 

09. April 2006  Jugend- und Paarsuche
13. April.2006  Jugend- und Einzelsuche