Jugend- und Paarsuche am 09. April 2006 in Lohne

 

Revierinhaber:            Rainer Fortmann, Bernhard -, Franz - und Willi Haskamp, Bernhard Meistermann

Prüfungsleiter:            Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Wetter:                          Wechselnder mäßig bis starker Wind, Temperatur ca. 6-10°C

Wildvorkommen:       Fasane, Hasen, Enten, Kaninchen, Rehwild

Bei allen Hunden wurde die Identität festgestellt.

Bei allen Hunden der JuS wurde eine Mängelkontrolle durchgeführt. Auffälligkeiten sind im Bericht vermerkt.

Art des Jagens war fraglich, anderes Jagen ist im Bericht vermerkt.

Alle Hunde der Jugendsuche waren schussfest im Feld, anderes ist im Bericht vermerkt.

 

 

 

Gruppe 1

Richterobmann:    Karl Heinz Steinkühler, Dortmund LR und VR

Richter:                   Franz Haskamp, Lohne VR; Werner Wübbeler, Goldenstedt VR

 Richtergruppe 1

Jugendsuche

 

ES-H,     Gamba's Josefine, DESZ 04/0900  WT: 07.10.2004 Chip: 124944 tricolor

nach:      Emsjäger's Vulpes DESZ 01/0819

aus:        Gamba's Finesse DESZ 97/0719

Züchter: Manfred Podschun, Haltern-Lavesum

Eigent.:   Claudia Uellendahl, Schermbeck

Führer:   Peter Uellendahl, 46514 Schermbeck

Josefine hatte den ersten Suchengang mit Lohmann's Leif. Beide Hunde hatten ein ideales Feld und suchten sehr rassetypisch. Josefine war zunächst etwas verhalten, was sich jedoch schnell änderte. Dann zeigte sie eine sehr gute, weite und schnelle Suche mit sehr gutem Sprung. Sie markierte ein Mal auf sehr weite Entfernung Tauben. Später stand sie kurz fest vor, ohne Wild zeigen zu können. Sie nahm die Suche wieder auf, dabei kam sie auf eine Hasenspur, die sie kurz verfolgte. An der Stelle, an der sie zuvor vorgestanden hatte, stand dann ein Fasanenhahn auf. Nach Wiederaufnahme der Suche kam sie erneut auf weite Entfernung zum Vorstehen und ein Hase flüchtete, den sie sichtig hetzte. Direkt daneben flog ebenfalls wieder ein Fasan auf.

10, 10, 10 FW HW, 10, 10, 10 = 70,- = 70 Pkt.

 

IS-R,       Lohmann's Leif, DPSZ 86/05  WT: 03.04.2005 Chip: 449986

nach:      Wisper von der Osterpforte DISZ 01175

aus:        DPCh DSCh Lohmann's Carlotta DPSZ 233/97 49757

Züchter: Andreas Lohmann, Borchen-Alfen

E.u.F.:   Stefan Kriener, 48249 Dülmen

10, 10, 0, 10, 10, 10 = 60 Pkt.

Bei Leif fiel auf, dass er bereits während des Paargangs sehr systematisch suchte. Die Wendungen waren jedoch sowohl bei ihm als auch bei seiner Partnerin des öfteren aus dem Wind. Leif suchte sehr schnell, sehr systematisch, sehr weit und das mit einem schönen Sprung. Beim erneuten Aufruf wurden wohl aufgrund des trockenen Bewuchses mehrfach Fasane überlaufen und geworfen.

nicht bestanden, kann mehrfach Vorstehgelegenheit nicht nutzen

 

GS-R,    Flash vom Pinnower Moor, DPSZ 305/04  WT: 28.11.2004 Täto: 3054

nach:      Forester's Painted-Black of Darkmoor DPSZ 197/98

aus:        Annabell vom Pinnower Moor DPSZ 17/99 50075

Züchter: Irmela Pinkwart, Oranienburg

E.u.F.:    Eva König, 48629 Metelen

Bereits während das Paargangs mit Abigail wurden mehrfach Fasane überlaufen und auch geworfen. Beim erneuten Aufruf fand Flash einen Hasen und hetzte diesen ausgiebig. Während der Suche sticht der Rüde häufig nach vorne, dabei überläuft und wirft er mehrfach Federwild.

10, 7, 0, 8, 10, 5 = 50 Pkt.

nicht bestanden, kann mehrfach Vorstehgelegenheit nicht nutzen

 

IRWS-H, Limelane's Abigail, ÖHZB IRWS 66  WT: 29.12.2004 Täto: 66

nach:      Benjamin vom Duvenseer Moor DPSZ 29/01

aus:        Mc Gillicuddy's Golden Sunshine ÖHZB IRWS 43

Züchter: W.Fürlinger, A-2491 Zillingdorf-Bergwerk

E.u.F.:    Uwe Wartjes, 26180 Rastede

Auch Abigail zeigte während des Paargangs kaum eine systematische Suche. Mehrfach wurde Federwild überlaufen und auch geworfen. Beim erneuten Aufruf überläuft Abgail wieder und wirft zudem nacheinander vier Fasane. Später passierte das gleiche nochmals an drei Fasanen.

10, 8, 0, 7, 10, 7 = 52 Pkt.

nicht bestanden, kann mehrfach Vorstehgelegenheit nicht nutzen

 

 

IS-H,       Lohmann's Laura, DPSZ 88/05  WT: 03.04.2005 Chip: 449543

nach:      Wisper von der Osterpforte DISZ 01175

aus:        DPCh DSCh Lohmann's Carlotta DPSZ 233/97 49757

Züchter: Andreas Lohmann, Borchen-Alfen

E.u.F.:    Karl-Albert Otto, 45478 Mühlheim-Ruhr

Laura zeigte uns im Paargang mit Baira eine sehr weite und schon teilweise systematische Suche. Laura hat einen sehr rassetypischen Sprung. Der Finderwille ist recht ausgeprägt. Es war eine sehr gute Führigkeit zu erkennen. Vor einem erneuten Aufruf gibt der Führer auf.

10, 10, -, 10, 10, 10 = 60 Pkt.

nicht bestanden, Führer gibt auf, Schussfestigkeit und körperliche Mängel nicht geprüft.

 

 

GS-H,    Baira von der Pirsch, DPSZ 218/04  WT: 12.10.2004 Chip: 368414

nach:      Forester's Nightshadow of Darkmoor DPSZ 207/97

aus:        Zoe von der Pirsch DPSZ 229/01

Züchter: Iris und Thomas Otto, Berlin

E.u.F.:    Marc-Arne Ellenhorst, 32805 Horn-Bad Meinberg

Baira war im Paargang ebenfalls sehr weit. Sie zeigte einen auffallend guten Sprung. Baira fand einen Hasen und hetzte diesen sichtlaut sehr weit. Später findet sie dann ein Kanin, was sie ebenfalls ausgiebig hetzt. Danach lässt sie sich nicht mehr anleinen und sucht immer wieder selbständig nach dem Kaninchen. Baira geht dann total aus der Hand und kommt nicht zurück.

10, 9, -, 6, 10, 0 = 45 Pkt.

nicht bestanden, ungehorsam, silt.

 

GS-H,    Vanda von Catenhorn, DGSZ 04/2019  WT: 07.10.2004 Täto: 04122

nach:      Black Mystery Chinook LOS/SHSB 581679

aus:        Pola von Catenhorn DGSZ 98/1286

Züchter: Bernhard Wielage, Mark-Zwuschen

E.u.F.:    Eva König, 48629 Metelen

Vanda sucht im Paargang mit Gamba's Josefine. Sie kommt nicht an Wild. Das aber allerdings beim erneuten Aufruf, wobei sie mehrfach Federwild überläuft. Dann findet sie ein Kaninchen, das sie hetzt. Ebenfalls steht sie dem gefundenen Federwild nicht vor und wirft es. Beim dritten Aufruf findet Vanda bei sehr günstigen Windverhältnissen zwei Enten, stößt diese heraus und wirft danach noch einen Fasan. Später hetzt sie noch einen Hasen stumm.

10, 9, 0, 9, 10, 10 = 58 Pkt.

nicht bestanden, kann mehrfach Vorstehgelegenheit nicht nutzen, st.

Karl Heinz Steinkühler

 

Gruppe 2

Richterobfrau:         Gisela Bäumer, Horstmar LR und VR

Richter:                       Andreas Rudloff, Bremen LR und VR; Josef Müller, Vechta VR

 

 

Jugendsuche

 

 

ES-H,     Birdfinder’s Chiara, DESZ 05/0907  WT: 20.02.2005 Täto: 5907 tricolor

nach:      Emsjäger’s Vulpes DESZ 01/0819

aus:        Birdfinder’s Blair DESZ 01/0830

Züchter: Petra Igler, München

E.u.F.:    Willi Haskamp, 49393 Lohne-Kroge

Chiara und Diego liefen einen relativ großen Gang im Paar. Beide Hunde arbeiteten sehr selbständig und mit viel Finderwillen, konnten allerdings Chancen am Fasan nicht nutzen.

Im späteren Sologang zeigte Chiara sehr deutlich ihre Stärken. Ein hoch veranlagter Hund mit schöner in weiten Schleifen angelegter passionierter Suche. Die Wendungen waren immer korrekt in den Wind. Unterstützung brauchte diese selbständige Hündin von ihrem Führer nicht. Sie zeigte uns mehrfaches Vorstehen mit wunderschönen Manieren. Hervorzuheben ist noch die ungewöhnlich gute Führigkeit bei weiter und planmäßiger Suche.

10, 11, 10 FW, 11, 10, 10 = 72, - = 72 Pkt., Nachziehen vorhanden, P 1, 2, 3 u.li.-, P 1 u.re.-

 

 

IS-R,       Diego von den Erleswiesen, DPSZ 14/05  WT: 30.01.2005 Täto: 145

nach:      Ambrosius Audacia DPSZ 181/02

aus:        Betty von den Erleswiesen DPSZ 54/01

Z.u.E.:     Gisela und Rudolf Schulze, Gedern

Führer:   Elfriede Zahlmann, 63683 Ortenberg-Usenborn

Diego war im ersten Gang der Partner von Chiara und stand dieser nichts nach. Er suchte ebenfalls mit viel Energie, bestem Galopp und sehr schöner Kopfhaltung. Er demonstrierte, was unter Finderwille zu verstehen ist. Das sah man besonders auch während seines Sologanges. Seine Suche war sehr gut angelegt und auch sein Vorstehen konnte trotz der Kürze mit einem sehr gut bewertet werden. Seiner Führerin, die diesen Hund aus dem Tierheim geholt hat, ein Riesenkompliment!

10, 10, 10 FW, 10, 10, 10 = 70, - = 70 Pkt., Einhoder

 

 

ES-R,     Birdfinder’s Casto, DESZ 05/0903  WT: 20.02.2005 Täto: 5903 tricolor

nach:      Emsjäger’s Vulpes DESZ 01/0819

aus:        Birdfinder’s Blair DESZ 01/0830

Züchter: Petra Igler, München

E.u.F.:    Gerold Haskamp, 49393 Lohne-Kroge

Einen Wortbericht über Casto zu fertigen, ist gar nicht so einfach. Die vergebenen Noten drücken die Leistung dieses wunderbaren English-Setters viel besser aus. Casto war kaum im Feld und schon machte er mit eindrucksvollen Manieren seinen ersten Punkt in einem äußerst schwierigen Gelände (trockener Senf!). Nicht viel später sahen wir erneutes unglaublich ausdrucksstarkes Vorstehen. Die Suche war rasant schnell und in planmäßigen Schleifen angelegt. Ebenfalls überzeugte der Nasengebrauch und die Selbständigkeit.  Die Richter gaben Casto später erneut Gelegenheit, seinen vorher zeitmäßig kurzen Gang zu vervollständigen. Die Noten standen zu der Zeit mit drei Mal 11 schon fest. Dann sahen wir erneut eine schnelle Suche vom Feinsten, denn 5 Fasane wurden nacheinander von Casto  in diesem „Roulette-Feld“ gefunden, traumhaft vorgestanden und nachgezogen. Es war so beeindruckend, dass alle drei Richter fast wie aus einem Munde für das Prädikat „hervorragend“ plädierten. Eine bessere Anlage kann ein Junghund wirklich nicht zeigen. Gleiche Leistungen sieht man nur alle Jubeljahre. Dem Erstlingsführer zu diesem grandiosen Suchensieg an dieser Stelle erneut ein „Waidmannsheil“.

11, 11, 12 FW, 10, 10, 10 = 75, - = 75 Pkt., Nachziehen vorhanden, P 2 u.li.+re.-

 

 

IS-R,       Rich-Man v.h. Adelaarsvaren, NHSB 2515838  WT: 01.07.2004 Chip: 041684

nach:      Wickenberry the Squire NHSB 2325131

aus:        Limited Edition v.h. Adelaarsvaren NHSB 2367847

Züchter: I.Silvius-Lemstra, Bruinisse

Eigent.:   Regina und Frank Kohnert, Wiefelstede

Führer:   Frank Kohnert, 26215 Wiefelstede

Rich-Man ist ein sehr schöner ausdrucksstarker Irish-Setter-Rüde, der beim Schnallen in ein trockenes Senffeld direkt einige Fasane hochmachte und dann flogen wie im Dominoeffekt gleichzeitig weitere 13 Fasane auf, letzteres sicherlich ohne Verschulden des Hundes. Rich Man zeigte zwar eine gute und schnelle Suche, die aber planmäßiger sein sollte. Auch der Gehorsam ließ etwas zu wünschen übrig. In einem späteren Gang, in dem Schnelligkeit, Galopp und Kopfhaltung bis auf die Systematik recht gut waren, kam Rich-Man später dann doch nach an einem Hasen zu einem ausdrucksvollen Vorstehen.

10, 7, 7 HW, 7, 10, 7 = 58, - = 58 Pkt.

 

 

IRWS-R, Rushfield Sage, DPSZ 01/05  WT: 01.06.2004 Chip: 060811

nach:      Kilfilan Spring KC UK AC02427902

aus:        Rushfield Ray KC UK AA00585404

Züchter: Mr John Kerr, Torphins Scotland UK

E.u.F.:    Dr.Wolfgang Daniel, 63654 Büdingen

Leider sieht man aufgrund der kleinen Basis nicht allzu häufig einen Irish-Red-and-White-Setter auf den Prüfungen. Umso mehr lohnte es sich, diesem grandiosen Suchengang zuzusehen. Der Rüde zeigte einen enormen Finderwillen bei extremer Weite und Schnelligkeit mit einem überzeugenden Nasengebrauch. Er suchte total selbständig und zog am Ende des Riesenfeldes die nächste Schleife in angemessener Tiefe. Trotz der Länge des Ganges ließ „Robin“, so wird er genannt, weder an Schnelligkeit noch an Passion nach. Bevor er zu einem sehr guten Vorstehen kam, waren vorher zwei Fasane von ihm zwar gefunden, aber nicht gepunktet worden, so dass die Vorstehleistung in diesem Fall deshalb mit gut bewertet wurde. Sowohl Suche als auch Führigkeit wurden mit einem gerechten oberen sehr gut bewertet. Dieser Hund wird sicherlich später auf Field-Trial geführt werden. Nachdem Robin bereits 14 Tage vorher eine Jugendsuche mit insgesamt 72 Punkten gelaufen war, wurde auf die abschließende Mängelkontrolle etc. vom Führer verzichtet.

10, 11, 7 FW, 11, 10, 10 = 69 Pkt.

nicht bestanden, Führer gibt auf, Schussfestigkeit nicht geprüft

 

 

Paarsuche

 

ES-R,     Repph, LOI 03/143870  WT: 30.06.2003 Täto: 3R1434 blue-belton

nach:      Shahram  ST503984

aus:        Betty Di Val Di Chiana LOI 02/24325

Züchter: Mario Sonsoni, Italia

E.u.F.:    Willi Haskamp, 49393 Lohne-Kroge

Repph, ein relativ kleiner Englisch-Setter, absolvierte einen sehr schönen Suchengang mit der IS-Hündin Lohmann’s Elfriede. Während der Suche sekundierte Repph spontan mehrfach seiner Partnerin, die lediglich Witterung kontrollierend kurz langsamer wurde. Repph zeigte eine schnelle von Finderwillen geprägte Suche und stand später bombenfest einen Fasan vor. Sowohl beim Abstreichen als auch bei Schußabgabe war der Rüde gehorsam.

10, 8, 10, 10, 10, 10 = 162, -, 10, -, 10, 9 = 29 = II. Pr. 191 Pkt.

 

 

IS-H,       Lohmann's Elfriede, DPSZ 80/02  WT: 13.03.2002 Täto: 802

nach:      DSCh DPCh Lohmann's Dietze DPSZ 62/98

aus:        DSCh DPCh Lohmann's Carlotta DPSZ 233/97 49757

Züchter: Andreas Lohmann, Borchen

E.u.F.:    Elfriede Zahlmann, 63683 Ortenberg-Usenborn

Lohmann’s Elfriede erhielt mit ihrem Partner Repp ein äußerst schwieriges Gelände,welches von kleinen Büschen und Gräben unterbrochen war. Der Bewuchs war relativ hoch und trocken. Bereits kurz vor dem Schnallen der Hunde gingen Fasane hoch, Rehwild sprang ab und überall roch es nach Witterung. Elfriede lief mit recht hohem Risiko, worunter ein bischen der Gehorsam litt. Sie nahm die gesamte Breite und Länge des Feldes und ihre Führerin hatte gelegentlich Mühe, mitzuhalten. Vermutlich war die Hündin so viel Fasanenwitterung nicht gewohnt. Leider wurde ihr das dann auch zum Verhängnis, in dem sie zum Ende der Suche hinter einem Busch wieder zum Vorschein kam und dabei in großer Geschwindigkeit einen Fasan herausstieß.

-, 10, 10, 10, 0, 9 = 99, -, -, -, -, - = -

nicht bestanden, wirft auf Rückweg während der Suche Fasan

Gisela Bäumer

 

12. April 2006  Jugend- und Einzelsuche
13. April 2006  Jugend- und Einzelsuche