Field-Trial 02.04.2005 Rorup  

   

 

Revierinhaber:           F.J.Büscher, Heek; B.Langener, Rorup; W.Reinert, Rorup; F.Schaten, Heek

Wetter:                        trocken, sonnig, mäßiger Wind, 5-19° C

Wildvorkommen:       Hühner, Fasane, Hasen, Enten, Rehwild

Prüfungsleiter:           Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

 

Richterobmann:        Michael Böing, Ahaus

Richter:                      Helmut Henke, Dortmund; Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

M.Böing, H.Henke, K.H.Steinkühler

FT-Paar

P-R, Caro vom Leinetal DPC 2704  Farbe: schwarz-weiß WT: 01.05.2004

E.u.F.: Josef Hebbeler, Rheine 

 

GS-R, Sundowner's Monty DGSZ 98/1323  WT: 24.03.1998

E.u.F.:  Lidija Vida, Grünberg-Reinhardshain

 

1. Paar

P-R, Karo vom Leinetal   

Der für diese Disziplin eigentlich noch zu junge Rüde beginnt schwungvoll mit gutem Stil, überläuft aber in der Freiminute einen Fasan und geht abstreichenden Enten weit nach. Die Suche verliert dann zunehmend an System und Qualität. Caro hat häufig kurze Stehphasen und muss zur Weitersuche aufgefordert werden. An einen Windschutzstreifen steht Karo fest vor, ohne Wild zeigen zu können – kein Wiederaufruf.

 

GS-R, Sundowner's Monty

Monty überläuft wie der Partner in der Freiminute einen Fasan, zeigt dann aber eine sehr erfolgsorientierte Suche mit sehr gutem Stil. Er steht einen Fasan an einer Böschung fest vor, die Führerin schießt nicht bei Abstreichen des Fasans und schließt so den Punkt nicht ab. Monty steht an einer Hecke ohne Resultat -  kein Wiederaufruf.

 

GS-R, DPCh Zidane ut Eyther-Land DPSZ 155/98 51218  WT: 01.10.1998

E.u.F.: Gisela Bäumer, Horstmar

 Prüfungsgelände in Rorup

IRWS-H, Craigrua Soft Satin DPSZ 22/01  Farbe: rot-weiß WT: 06.01.2001

E.: A. Daniel, Büdingen, Führer: Dr.Wolfgang Daniel, Büdingen

 

2. Paar

GS-R, DPCh Zidane ut Eyther-Land

Beim Angehen des Feldes streichen Fasane ab, in der ersten Schleife liegen Paarhühner locker und streichen ebenfalls sofort ab:  Möglichkeiten, die den Hunden nicht gegönnt sind. Außer mehreren Hasen liegt kein Wild mehr im 1. Gang.  Die Suche von Zidane ist  in der Note, aber nicht so qualitätsvoll wie gewohnt. Weite und  Dynamik werden heute vermisst, der Galopp ist etwas schwer. Er überläuft bei Wiederaufruf Paarhühner – nicht platziert.

 

IRWS-H, Craigrua Soft Satin

Exzellenter Stil, Suche mit viel Ausstrahlung, hervorragender Galoppsprung mit hoher Grundschnelligkeit und vorzüglicher Kopfhaltung charakterisieren den Gang dieser IRWSH. Obwohl die Schleifen sehr  regulär sind, überläuft sie bei Wiederaufruf Paarhühner und wirft mit Kenntnis in der nächsten Schleife ein weiteres Paar Rebhühner – nicht platziert.

 

 

P-H, Rafale des Buveurs d’ Air NHSB 2325382  Farbe: orange-weiß WT: 10.05.2000

E.u.F.: Hans de Goeij, BT Uden NL

 

GS-H, Prisca du Marais de la Gordonnière, LOF 7 S.G. 030715 50620,WT: 22.03.1999 

E.u.F.: Karin Kempe, Hannover

 

3. Paar

 

P-H, Rafale des Buveurs d’ Air

Rafale dominiert mit ihrer weiten und schnellen Suche den Gang. Sie bietet eine vorzügliche Pointerpräsentation: großer Aktionsradius, sehr gute Systematik, optimale Kontrolle das großen Suchen-Terrains, rassetypischer Stil bei mittlerer Kopfhaltung. Die PH ist gehorsam am Hasen, steht  1 x ohne Resultat und überläuft letztlich Paarhühner – nicht platziert.

 

GS-H, Prisca du Marais de la Gordonnière,

Diese schnelle GS-Hündin zeigt eine sehr weite Suche mit sehr gutem Stil aber relativ wenig System. Sie orientiert sich zu sehr an kleinere Wäldchen, in die sie reinzieht und mit großem Risiko intensiv absucht. Prisca baut zum Ende des Ganges stark ab und kann eine gute Gelegenheit an Paarhühnern nicht nutzen.

 

FT-Solo

 

GS-R, Black & Red Beauty's Eyck DPSZ 241/01  WT: 05.11.2001

E.: Dr.Joachim Blaurock, Zeuthen, Führer: Wolfgang Krämer, Barßel-Elisabethfehn

Eyck hetzt nach 3 Minuten Suche, die relativ verhalten und unkonzentriert ist,  einen Fasan, den er mit schlechtem Wind an einer Hecke zum Abstreichen gebracht hat – nicht platziert.

 

GS-R, Disney vom Pinnower Moor DPSZ 22/03  WT: 24.01.2003

E.u.F.: Thomas Breuning, Eppingen-Mühlbach

Ein unerfahrenes Team, welches sich gut präsentiert. Stil und Weite sind sehr gut. Da der Führer den Hund zu sehr engen Schleifen anhält, wendet Disney häufig aus dem Wind und sucht gleiches Geländes mehrfach ab. In einer kleinen Brache kann er zwei sich drückende Fasane nicht vorstehen – nicht platziert.

 

 

GS-H, Black & Red Beauty's Eysha DPSZ 246/01  WT: 05.11.2001

E.: Helga und Anja Züchner; Führer: Wolfgang Krämer, Barßel-Elisabethfehn

Eysha verhält sich wie ihr Wurfbruder  und hetzt nach wenigen Minuten Suche, die relativ kurz und unkonzentriert ist,  zwei Fasane, die sie mit Nackenwind zuvor geworfen hat – nicht platziert.

 

GS-R, Robin's Kjell DGSZ 03/1794  WT: 18.05.2003

E.u.F.: Lidija Vida, Grünberg-Reinhardshain

Ansprechender Stil, vorzügliche Kopfhaltung, korrektes Wenden, gute Weite und Tiefe der Schleifen sind die Attribute, die den Gang dieses GSR beschreiben. Die Weite wird leider von der Führerin teilweise stark eingeengt. Kjell findet sicher am Grabenrand einen Fasan, steht spannungsvoll vor, zieht nach, muss viel Druck erzeugen, um den Hahn aus dem tiefen Graben zum Abstreichen zu bewegen. Die Führerin muss nach dem Schuss stark einwirken.
Tres  bon  13 Punkte

 Robin's Kjell

 

 

GS-H, Black & Red Beauty's Eireen DPSZ 247/01  WT: 05.11.2001

E.u.F.: Wolfgang Krämer, Barßel-Elisabethfehn

Die Hündin lost sich nicht von Führer und zeigt keine entsprechende Suche – nicht platziert.

 

IS-H, Lohmann's Elfriede DPSZ 80/02  WT: 13.03.2002

E.u.F.: Elfriede Zahlmann, Ortenberg-Usenborn

Elfriede ist eine vom Stil her erwähnenswerte Irish-Setter-Hündin mit schönem Galoppmuster und  regelmäßigen Schleifen. Sie zeigt Gehorsam an Rehwild und an Hasen, kann bei Wiederaufruf Möglichkeiten an Fasane nicht nutzen  - nicht platziert

 

 

GS-H, Black & Red Beauty's Gina DPSZ 73/03  WT: 30.03.2003

E.: Helga und Anja Züchner, Leer, Führer: Wolfgang Krämer, Barßel-Elisabethfehn

nicht erschienen

 

GS-H, Kemtin’s Black Beverly, DPSZ 138/02,WT: 24.04.2002

E.u.F.: Karin Kempe, Hannover

Vorzüglicher Stil bei weiter, schneller Suche mit viel Biss, absoluter Finderwille wird deutlich. Berverly kontrolliert mit Jagdverstand Hecken und Gräben, wendet phasenweise aus dem Wind, wirft gezielt Fasan in einem Riedgrasstreifen – nicht platziert.

 

 

   

03. April 2005  Field-Trial
10. April 2005  Jugend-, Einzel- und Paarsuche
13. April 2005  Jugend- und Einzelsuche
20. April 2005  Einzel- und Paarsuche
23. April 2005  Jugend-, Einzel- und Paarsuche
24. April 2005  Jugend-, Einzel- und Paarsuche