Einzelsuche am 22.04.2004 in Selm

 

Revierinhaber:            Werner Luft und Dr.Hubertus Simon

Prüfungsleiter:            Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Wetter:                          sonnig, etwas Regen, mäßiger Südwestwind, Temperatur ca. 10 - 17° C

Wildvorkommen:       Fasane, Hasen, Enten

Richterobmann:         Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Richter:                         Gisela Bäumer, Emsdetten; Emil Speckmann, Wetter

 

 

IS-H,  Mona vom Thanner Grund DISZ 02162  WT: 15.06.2002  Täto 02162

nach:  Donald vom Althammer DPSZ 161/93 47533

aus:  Jette vom Thanner Grund DISZ 99041

Züchter:  Erich Wittmann, Neustadt

E.u.F.:  Ewald Bertels, Neuenkirchen-Vörden

Die Irish-Setter-Hündin Mona konnte direkt in der Freiminute ein festes Vorstehen an einem Fasan zeigen und war bei Abstreichen desselben und auch bei der Schussabgabe sehr gehorsam. Zur gleichen Zeit ging vor ihr ein Hase hoch, den sie auf Triller quittierte. Kurz darauf fand sie den zweiten Hasen. Auch an diesem konnte sie gut gehalten werden. Die Suche von Mona war flott und mit sehr gutem Galopp. Die Kopfhaltung war sehr gut. Wohl aufgrund des häufiger wechselnden Windes war die Planmäßigkeit heute nicht ganz so gut. Gelegentlich wendete sie aus dem Wind.

 10, 8, 9, 9, 10, 10 = 157, -, -, 10, 10, 10 = 30 = 187 Pkt., IIa Preis

 

GS-R, Meliot vom Eixelberg DPSZ 187/99  WT: 23.09.1999  Täto 1879

nach:  Dark de la Nantilliere SHSB 486153

aus:  Fee vom Eixelberg DPSZ 199/96

Züchter:  Gerd Sebald, Kösching

E.u.F.:   Wolfgang Rautenberg, Achim

Zu Anfang geht Meliot etwas zögerlich los, dann aber macht er weit auf. Er zieht seine Schleifen in sehr gutem Stil und geht auch relativ planmäßig. Die Wendungen sind häufiger aus dem Wind. An einem breiten Wassergraben markiert er kurz, springt ins Wasser und seitlich geht eine Henne hoch. Meliot sucht in einem Wildacker und kann dort schönes Vorstehen, aber kein Wild zeigen. Der Fasan war wohl abgelaufen und ging kurz darauf ohne Verschulden des Hundes vor einer Hecke hoch. Beim Abstreichen verhielt der Rüde sich leider nicht ganz gehorsam.  Meliot zeigt in der Nähe seines Führers ein etwas unsicheres Verhalten, geht aber auf Entfernung sehr selbständig und mit viel Finderwillen. Er setzt an einer Hecke, an der vorher Fasane gesehen worden waren,  seine Nase sehr gut ein. Beim Wiederaufruf kann der Rüde ein erneutes, bombenfestes Vorstehen in sehr schöner Manier zeigen. Es dauerte lange, bis der Führer herangekommen war. Dann strich ein Fasanenhahn ab. Hier verhielt sich der Rüde korrekt. Ebenfalls beim Flintenschuss.

 10, 7, 10, 8, 11, 10 = 157, -, -, 6, 10 = 16 = 173 Pkt., IIb Preis

 

GS-R, Nelson vom Meerer Busch DPSZ 155/99 50667 WT: 28.07.1999 Täto: 1559

aus:  Hornet vom Meerer Busch DPSZ 120/93 42773

nach:  ISchCh Tarock's Brillant DPSZ 1/92 42448

Züchter:  Anne-Marie Püchner, Hellenthal

E.u.F.: Frank Steinhoff, Mönchengladbach

Nelson konnte uns in seinem ersten langen Gang kein Wild zeigen. Er suchte sehr schnell und mit großen Galoppsprüngen das Feld ab, war dabei aber überhaupt nicht planmäßig und wendete fast immer falsch aus dem Wind. Kopfhaltung und Stil waren allerdings sehr gut. Beim Wiederaufruf wurde der Führer auf einen in einer großen Getreidefläche gesehenen Fasan aufmerksam gemacht. Diesen konnte Nelson, obwohl er vor und hinter dem Fasan eine riesengroße Schleife machte, offenbar nicht finden. Der Führer trat den Hahn später heraus. Nelson ging unglaublich weit heraus, reagierte nicht auf die vielen Pfiffe seines Führers und war nicht mehr in der Hand.

 nicht platziert

 

03. April 2004

 Field-Trial

04. April 2004

 Jugend- und Einzelsuche

14. April 2004

 Jugend- und Einzelsuche

21. April 2004

 Jugend- und Paarsuche