Jugend- und Paarsuche am 21.04.2004 in Selm

 

Revierinhaber:            Werner Luft und Dr.Hubertus Simon

Prüfungsleiter:            Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Wetter:                          heiter, mäßiger Südwestwind, Temperatur ca. 15 - 22° C

Wildvorkommen:       Hühner, Fasane, Hasen

 

Gruppe 1  Jugendsuche

Richterobmann:        Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Richter:                        Susanne Zumsande, Hoisdorf; Emil Speckmann, Wetter

Ri.-Anw.:                       Elke Nott, Großbeeren

 

Bei allen Hunden wurde die Identität festgestellt. Zuchtausschließende und andere Mängel wurden überprüft und soweit vorhanden, besonders vermerkt.

 

GS-H,  Jaffa of Meadow's Brook DPSZ 172/03  WT: 09.07.2003 Täto: 1723

aus: Nymphe vom Meerer Busch DPSZ 158/99

nach: DPCh Zidane ut Eyther-Land DPSZ 155/98 51218

Züchter: Anja Jürgens, Burgstall

E.u.F.: Anne-Marie Püchner, Hellenthal

JAFFA und Lynn hatten ein sehr großes Feld abzusuchen, in dem Jaffa mit sehr viel Biss, einem sehr guten Galoppsprung und einer sehr guten Kopfhaltung suchte. Die Suche dieser jungen Hündin war schon sehr planmäßig und selbständig angelegt. Beide Hunde störten sich bei ihrem Gang überhaupt nicht. Sehr günstige Gelegenheiten an Federwild wurden leider nicht wahrgenommen. In den weiteren Gängen lief Jaffa nochmals mit Lynn und später mit Hannes. Sie konnte an einer Fasanenhenne dann ein Vorstehen zeigen, welches mit 5 Punkten bewertet wurde.

10, 10, 5 FW, 10, 10, 10 = 65, - = 65 Pkt., P 3 o. re. u. li. -

 

GS-H,  Lynn from the gordons lodge DPSZ 140/03  WT: 10.05.2003 Täto: 1403

aus: Forester's Kimberley of Darkmoor DPSZ 29/96 47933

nach: Caballus Ebonie Blizzard DPSZ 225/02

E.: Karin Lutter, Alpen

Z.u.F.: Brunhilde Steinhaus, Alpen-Veen

LYNN benötigte bei ihrer Suche zunächst etwas Unterstützung durch ihre Führerin. Im weiteren Verlauf des Ganges wurde sie dann selbständiger. Auch Lynn suchte recht flott, konnte aber ebenfalls die gegebenen Möglichkeiten an Federwild nicht nutzen. Die Kopfhaltung dürfte etwas höher sein. Im späteren Gang, ebenfalls mit Jaffa, konnte Lynn ein kurzes Vorstehen an Federwild zeigen.

10, 8, 7 FW, 10, 9, 10 = 64, - = 64 Pkt., st.

 

 

 

IS-R,  Lohmann's Hannes DPSZ 159/03  WT: 24.08.2003 Täto: 1593

aus:  Lohmann's Carlotta DPSZ 233/97

nach: Barko Sonnenschein DISZ 92/0363751

Züchter: Andreas Lohmann, Borchen

E.u.F.: Solveig Petry, Bad Kreuznach

Da für diesen Jugendsuchentermin nur drei Hunde gemeldet waren, absolvierte HANNES seinen ersten Gang zunächst im Solo, um den beiden o. a.  Hunden etwas Pause zu gönnen. Bei Hannes fiel auf, dass seine Abrichtung schon gut fortgeschritten war, so dass man die Anlagen nicht mehr so deutlich erkennen konnte. Hannes zeigte eine enorme und auch planmäßige Suche mit sehr viel Biss, einer schönen Kopfhaltung und sehr schönem Sprung. Bei seiner selbständigen Suche fiel der sehr gute Kontakt zur Führerin immer wieder auf. Im zweiten Gang mit Jaffa musste er sich auf das etwas kleinere Gelände zunächst einstellen. Er zeigte seine sehr gute Vorstehleistung an einem Fasan.

10, 11, 10 FW, 11, 10, 10 = 72, - = 72 Pkt.

 

Gruppe 2 Paarsuche

              Richterobmann:   Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

                    Richter:               Gisela Bäumer, Emsdetten; Emil Speckmann, Wetter

                    Ri.-Anw.:             Elke Nott, Großbeeren, Susanne Zumsande, Hoisdorf

 

IS-R,  O'Connor of O'Deherty's Keep DPSZ 13/00  WT: 11.02.2000 Täto: 130

aus: Jane of O'Deherty's Keep DPSZ 102/94 46195

nach: Ancho vom Südbadener Land VDH 92/0363970

Züchter:  Ägidius Kunz, Marpingen

E.u.F.: Solveig Petry, Bad Kreuznach

O’Connor läuft zusammen mit der Partnerin Orange. Beide Hunde nehmen mit Passion das Feld an.  Kurz nach der Freiminute stößt O’Connor einen Fasan mit Kenntnis heraus. Orange erhält eine Restzeit von 13 Minuten.

Nicht platziert

 

GS-H,  Orange vom Meerer Busch DPSZ 66/01  WT: 02.03.2001 Täto: 661

aus: Hornet vom Meerer Busch DPSZ 120/93 42773

nach: Gullit vom Meerer Busch DPSZ 175/92 44254

Züchter: Anne Marie Püchner, Hellenthal

E.u.F.: Anne-Marie Püchner, Hellenthal

Orange geht in sehr schönen weiten Schleifen und guter Kopfhaltung. Mehrfach hält sie kurz während ihrer Suche an, jedoch ohne erkennbaren Grund. Gelegentlich wendet sie falsch aus dem Wind. Beim Vorstehen ihrer Partnerin kann Orange sehr schönes Sekundieren zeigen, überlief jedoch während ihres Ganges zwei Mal Wild.

Nicht platziert

 

GS-R,  Black-Bandit Beauty of Gordon DPSZ 133/01 WT: 31.05.2001 Täto: 1331

aus:  Aliana vom Wolthaus DGSZ 96/1102 47215

nach:  Yaccomo vom Eixelberg DPSZ 10/93

Züchter: Regina Luschmann, Burglengenfeld

E.:  Willi Lück, Merzenich

F.:  Thomas Anheuser, Bad Kreuznach

Black Bandit zeigt einen sehr energischen Suchenbeginn mit sehr guter Kopfhaltung. Direkt nach der Freiminute steht seine Partnerin JO gerissen vor. Der Bewuchs ist bereits sehr hoch, so dass Black Bandit kein Sekundieren zeigen konnte, was nicht als Fehler anzurechnen war. Der Fehler passierte jedoch sofort im Anschluss, als Black Bandit den von Jo vorgestandenen Hasen ausgiebig hetzte.

Nicht platziert

 

GS-H,  Merlin's Jolie of Gordon DPSZ 74/02  WT: 20.03.2002 Täto: 742

aus:  Merlin's Emily of Gordon DPSZ 128/98

nach:  Black Mystery Chinook SHSB 581679

Züchter: Barbara & Rudolf Schnabel, Gablingen-Holzhsn.

E.u.F.:  Alexander Becks, Coesfeld

Jolie beginnt mit ihrem Partner Black Bandit eine sehr schnelle und weite Suche. Kurz nach der Freiminute steht sie bombenfest einen Hasen vor und zieht beim Herankommen des Führers selbständig mit schönen Manieren nach. Nach Ausscheiden des Partners erhält Jolie einen Gang mit Orange. Die beiden Gordon-Setter-Hündinnen zeigen eine sehr schöne harmonische Suche in typischem Galopp und guter Kopfhaltung. Jolie steht erneut weit von ihrem Führer entfernt vor. Wiederum zieht sie mit den gleichen schönen Manieren selbständig nach. Eine Fasanenhenne streicht ab. Der Führer wirkt leicht ein. Die Schussruhe vor aufsteigendem Federwild war sehr gut. Im weiteren Verlauf der Suche steht Jo erneut vor. Weit vor ihr streichen zwei Tauben ab.

11, 9, 10, 10, 11, 10 = 173, 11, -, -, 9, 10 = 30 = 203 Pkt., I b Preis

 

GS-R,  Caballus Ebonie Blizzard DPSZ 225/02  WT: 20.03.2001 Täto: 

aus: Triseter Ebonie Nerissa FIN 39730/97 A

nach:  Triseter Ebonie Scot FIN 38293/00 A

Züchter:     Illukka Tiina, Finnland

E.u.F.: Brunhilde Steinhaus, Alpen-Veen

Die Suche von Caballus beginnt sehr schnell mit gutem gordontypischen Galopp und bester Kopfhaltung. Obwohl sein Partner, ein Pointer-Rüde, naturgemäß recht weit ging, konnte Caballus gut mithalten und der Gang wirkte noch harmonisch. Caballus wendete leider häufiger aus dem Wind, baute zum Schluss des Ganges etwas ab, erhielt aber nach Ablauf der Zeit einen Wiederaufruf. Dieser Suchengang begann ebenfalls mit viel Speed. Leider wurde ein Fasan überlaufen und später baute Caballus recht stark ab und war nicht mehr in der Note.

Nicht platziert

 

P-R,  Grimm vom Mückenborn DPZ 20/2003  WT: 20.07.2003 Täto: 2003 ws-or

aus:  Darma della Cisa LOI PT 01/123141

nach:  Saxo du bois des Perches LOF 7 POI 086511/13002

Züchter:  Ewald Schönau, Friedrichroda

E.u.F.:  Thomas Anheuser, Bad Kreuznach

Dieser sehr junge Pointer-Rüde (9 Monate) suchte mit typischem Gangwerk, sehr guter Kopfhaltung und bestem Stil das Gelände ab. Er ging mit Passion und noch passender Weite. Grimm wurde von seinem erfahrenen Führer bestens vorgestellt. Während des Ganges entfernten sich die Führer jedoch zu weit von einander, so dass angeleint und neu angesetzt werden sollte. Im Moment des Abpfeifens stand der Pointer jedoch in traumhafter Manier vor, zog nach, stand, zog nach und ein Fasan strich ab. Der Führer wirkte leicht ein. Bei Schussabgabe war der Rüde gehorsam. Die weitere Suche war ebenfalls von viel Finderwillen geprägt, hätte aber etwas planmäßiger sein können. Grimm stand erneut mit typischen Manieren vor, zeigte wieder sehr schönes Nachziehen und blieb absolut korrekt bei Abstreichen des Fasans und bei Schussabgabe.

11, 10, 10, 10, 11, 10 = 177, 11, -, -, 9, 10 = 30 = 207 Pkt., I a Preis

 

GS-H,  Bijou vom schwarzen Moor DGSZ 99/1489  WT: 27.06.1999 Täto: 9998

aus:  Ursel vom schwarzen Moor DGSZ 95/1048

nach:  Gullit vom Meerer Busch DPSZ 175/92 44245

Züchter:  Marianne Michler, Neuscharrel

E.u.F.:  Hanns-Joachim Köhler, Rösrath

Bijou zeigte eine gute schnelle Suche, wobei die Kopfhaltung etwas höher sein könnte. Sie hätte mit ihrer Partnerin Olivia auch etwas mehr Weite nehmen können. Beim Vorstehen von Olivia war es u.a. wegen des Bewuchses nicht genau erkennbar, ob sie hätte sekundieren können. Sie störte ihre Partnerin aber nicht und stand mit. Bei der weiteren Suche wurden zwei Mal Fasane überlaufen.

Nicht platziert

 

GS-H,   Olivia vom Meerer Busch DPSZ 67/01  WT: 02.03.2001 Täto: 671

aus:  Hornet vom Meerer Busch DPSZ 120/93 42773

nach:  Gullit vom Meerer Busch DPSZ 175/92 44254

Züchter:  Anne Marie Püchner, Hellenthal

E.u.F.:  Anne-Marie Püchner, Hellenthal

Die Suche von Olivia war gordontypisch, hätte aber durchaus bei der Größe des Feldes etwas weiter sein können. Die Kopfhaltung war sehr gut. Olivia zeigte Gehorsam am Hasen und punktete an einem Fasan, wobei bei Abstreichen und Schussabgabe leicht eingewirkt wurde. Bei der weiteren Suche wirft Olivia einen  Fasan mit Kenntnis.

Nicht platziert

03. April 2004

 Field-Trial
04. April 2004  Jugend- und Einzelsuche

14. April 2004

 Jugend- und Einzelsuche

22. April 2004

 Einzelsuche