Einzel- und Jugendsuche am 04. April 2004 in Lohne

 

Revierinhaber:            Rainer Fortmann, Bernhard -, Franz - und Willi Haskamp, Heinrich Dumsdorf

Prüfungsleiter:            Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Wetter:                         Regen, drehender Wind aus SO, Temperatur ca. 4-10°C

Wildvorkommen:       Hühner, Fasane, Enten, Hasen, Rehwild

Bei allen Hunden wurde die Identität festgestellt.

Falls nicht besonders angegeben, sind bei der Mängelüberprüfung keine Fehler festgestellt worden.

 

Gruppe 1

Richterobmann:    Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Richter:                    Alexander Becks, Coesfeld LR und VR; Wilhelm Kreutzmann, Vechta VR

 

Einzelsuche

 

ES-H  Houdini of Meadow's Brock DPSZ 52/01  WT: 30.11.2001 blue-belton

aus: Cynthia Franciszkanski Folwark DPSZ 17/94

nach: Naguet Le Foyerdusetter SHSB 553484

Züchter: Anja Jürgens, Burgstall

Eigentümer: Anja Jürgens, Burgstall

Führer: Sandra Mewes, Buch

Diese vom Typ her etwas schwerere English-Setter-Hündin suchte mit gelegentlichen Unter-brechungen das Feld ab. Während ihrer Suche war sie zwei Mal hasengehorsam. Leider wendete sie häufiger aus dem Wind. Stil der Suche, Schnelligkeit und die Kopfhaltung wurden mit einem mittleren gut bewertet. Insgesamt war zu bemerken, dass die Hündin sehr gehorsam war. In einem schwierigen Gelände stand sie mit relativ wenig Ausdruck einen Fasan vor. Beim Abstreichen musste die Führerin einwirken. Die Schussruhe war einwandfrei.

10, 7, 7, 7, 6, 10 = 131, -, -, 10, 7, 10 = 27 = 158 Punkte im III. Preis

 

ES-H  Grace of Meadow´s Brook DPSZ 15/01  WT: 02.05.2001 blue-belton

aus: Celine of Meadow`s Brook DPSZ 29/96

nach: Yannan of North Downs DPSZ 8/00

Züchter: Anja Jürgens, Burgstall

Eigentümer: Sandra Mewes,  Buch

Führer: Sandra Mewes, Buch

Grace hetzte in der Freiminute einen Hasen, beim nächsten Hasen war sie allerdings gehorsam. Kurze Zeit danach kam sie erneut an einen Hasen, den sie wiederum hetzte.

 

GS-R  Charly von Wersabe DPSZ 195/02  WT: 05.07.2002

aus: Undine ut Eyther-Land DPSZ 174/96

nach: Highlander's Elgin DGSZ 98/1347

Züchter: Helga und Gerhard Konsek, Wersabe

Eigentümer: Manfred Mensing, Schwanewede

Führer: Gerhard Konsek, Sandstedt-Wersabe

 Dieser Gordon-Setter-Rüde schied trotz erkennbar großem Potential aus, weil die Suche nicht in der Note war.

 

 

Jugendsuche

 

ES-R  Repph LOI 03/143870  WT: 30.06.2003 blue-belton

aus: Betty Di Val Di Chiana LOI 02/24325

nach:  Shahram ST503984

Züchter: Mario Sonsoni, Italia

Eigentümer: Willi, Haskamp, Lohne

Führer: Willi Haskamp, Lohne-Kroge

Dieser noch sehr junge hoch veranlagte English-Setter-Rüde suchte mit der GS-H Carla. Er zog bereits nach kurzer Zeit mit hoher Kopfhaltung einen Fasan an, den er vorstand und an dem er energisches und weites Nachziehen zeigte. Im zweiten Gang suchte er sehr weit und systematisch. Der Sprung war rassetypisch. Die Suche war bereits schon von viel Jagdverstand geprägt. Repph wendete meistens in den Wind. Die Suche wurde mit einem oberen sehr gut bewertet.

                               10, 11, 10 FW, 10, 10, 10 = - = 71 Punkte, Nachziehen vorhanden, schussfest

 

GS-H  Carla von Wersabe DPSZ 197/02  WT: 05.07.2002

aus: Undine ut Eyther-Land DPSZ 174/96

nach: Highlander's Elgin DGSZ 98/1347

Züchter: Helga und Gerhard Konsek, Wersabe

Eigentümer: Manfred Mensing, Schwanewede

Führer: Manfred Mensing, Schwanewede

Carla lief im ersten Gang mit dem English-Setter Repph. Nach kurzer Beschnupperungsphase suchten beide das zugewiesene Gelände sehr schön ab. Carla war anfangs sehr weit vorne, fand dort Wild, welches sie hetzte. Im 2. Gang, wiederum mit Repph, zeigte sie eine sehr systematische Suche, die rassetypisch war. An einem Graben fand sie einen Fasan, welchen sie vorstand und an dem sie kurzes Nachziehen zeigen konnte.

10, 10, 10 FW, 10, 10, 10 = - = 70 Punkte, Nachziehen vorhanden, schussfest

 

 

IRWS-R  Yesterday's Hero Tristan DPSZ 22/02  WT: 25.06.2002 rot/weiß

aus: Heather von der Luneplate DPSZ 3/95

nach: Cormallen Seen the Light DPSZ 17/98

Züchter: Therese und Thomas Hövener, Nottuln

Eigentümer: Ilona Schneider, Mannheim

Führer: Ilona Schneider, Mannheim

Nachdem zwischenzeitlich die ES-Gruppe geprüft wurde, wurde Repph erneut für den Paargang mit Tristan zur Verfügung gestellt. Tristan suchte sehr weit und flott mit ausdauerndem rassetypischen Galopp. Obwohl die Führerin weder eine Pfeife benutzte, noch eine besaß, zeigte der Hund sich sehr gehorsam und auch sehr führig. Er reagierte auf Richtungsänderungen der Führerin spontan. Später wurde das Suchengelände gewechselt. Dort lief Tristan einzeln. Er fand einen Fasan, den er jedoch nicht vorstand. Später konnte er dann an einem weiteren Fasan sein Vorstehen zeigen. Nachziehen war nicht möglich.

                             10, 10, 7 FW, 11, 10, 10 = 68 - = 68 Punkte, schussfest

                              Karl Heinz Steinkühler

 

            

 

Gruppe 2

Richterobfrau:         Gisela Bäumer, Emsdetten LR und VR

Richter:                      Sunhild Hentschke, Lingen VR; Franz Haskamp, Lohne VR

 

Einzelsuche

 

GS-R  Black-Bandit Beauty of Gordon DPSZ 133/01  WT: 31.05.2001

aus: Aliana vom Wolthaus DGSZ 96/1102 47215

nach: Yaccomo vom Eixelberg DPSZ 10/93

Züchter: Regina Luschmann, Burglengenfeld

Eigentümer: Willi Lück, Merzenich

Führer: Thomas Anheuser, Bad Kreuznach

Dieser großrahmige Gordon-Setter-Rüde wurde von seinem Führer sehr gut vorgestellt. Die Suche war raumgreifend und mit schönem Sprung. Der Rüde zog mehrfach mit sehr imponierenden Manieren Witterung an. In dem Feld waren vorher Rehe abgesprungen. Die Kopfhaltung war auffallend hoch. Black Bandit war sehr führig und zeigte Hasengehorsam. Er stand an einem Graben fest vor und verhielt sich bei Abstreichen der Henne einwandfrei. Die Schussruhe bei abstreichendem Federwild konnte mit sehr gut bewertet werden.

10, 9,9,10,10,10=163; -,-,10,10,10 = 20; Gesamt: 183 Punkte im 1. Preis

 

IS-H  Vamp vom Westmünsterland DISZ 01114  WT: 01.06.2001

aus: Piaf vom Westmünsterland DISZ 96223

nach: Henry von Royal DISZ 95305

Züchter: Edeltraud Böing, Ahaus

Eigentümer: Edeltraud Böing, Ahaus

Führer: Michael Böing, Ahaus

Die Suche von Vamp war einfach beeindruckend. Nicht nur,  was die Schnelligkeit anbelangt, sondern sie ging mit großer Passion auch unglaublich weit und mit enormen Finderwillen. Es war eine Augenweide, diesem Hund zuzusehen. An einem Hasen war sie gehorsam. Leider hatte Vamp in diesem recht langen Gang keine Gelegenheit zum Vorstehen, was sie dann aber beim Wiederaufruf zeigen konnte. Ihr Verhalten bei Abstreichen der mindestens fünf Fasane war einwandfrei. Die Schussruhe konnte ebenfalls mit sehr gut bescheinigt werden.

10,11,11,10,9,10=174; -,-,10,10,10=30; Gesamt: 204 Punkte im 1. Preis

Suchensieger der Einzelsuche

 

IS-H  Mona vom Thanner Grund DISZ 02162  WT: 15.06.2002

aus: Jette vom Thanner Grund DISZ 99041

nach: Donald vom Althammer DPSZ 161/93 47533

Züchter: Erich Wittmann, Neustadt

Eigentümer: Ewald Bertels, Neuenkirchen-Vörden

Führer: Ewald Bertels, Neuenkirchen-Vörden

Leider konnte diese Hündin kurz nach Aufruf zu ihrem zweiten Gang am Hasen nicht gehalten werden.

 

 

Jugendsuche

 

GS-H  Fieldtalk's Celine DPSZ 182/02  WT: 27.05.2002

aus: Sunsetter's Rhapsody in Blue GKC 1830

nach: Ludstar Maranello LOI 99/136855

Züchter: Bettina Smith-Horn, Hofheim

Eigentümer: Stefanie von Soden, Büdingen-Driebach

Führer: Thomas Anheuser, Bad Kreuznach

Celine hatte heute leider etwas Pech. Sie musste einfach viel zu lange auf ihren Gang warten, da sie läufig war und deshalb mit den Rüden aus unserer Gruppe keinen Paargang laufen konnte. Erst nach der Mittagspause konnten wir ihr Gelegenheit geben, ihr Können zu zeigen. Zunächst suchte sie in einem kurzen Gang ein kleines, etwas schwieriges, aber Wild versprechendes Altgras- und Binsenfeld ab, in dem wir Wild gesehen hatten. Die dort befindlichen Enten bekam sie aber leider nicht in die Nase. In dem anschließenden Suchengang in einem passenden Grünacker suchte die Hündin das Feld von Rand zu Rand in schönen Schleifen ab.  Die Suche war schnell und flüssig, der Sprung gordon typisch und die Kopfhaltung sehr gut. Sie stand gerissen und mit wunderschönen Manieren einen Hasen vor. Um Celine aber auch noch die Möglichkeit des Vorstehens an Federwild zu geben, erhielt sie einen dritten Aufruf. Diesen Gang absolvierte sie mit einer uns in der Zwischenzeit zur Verfügung gestellten  ebenfalls läufigen jungen Hündin. Da diese aber eher störend wirkte, wurde sie wieder angeleint. Celine suchte jetzt nur noch relativ kurz. Bei Abgabe der beiden Schüsse, die in angemessenem Zeitabstand abgegeben wurden, kam sie jeweils etwas beeindruckt zum Führer zurück, ließ sich von dort aber wieder zur Aufnahme der weiteren Suche schicken. Dabei nahm sie nasenmäßig einen Fasan wahr, stand ihn aber nicht vor.

10, 9, 9, 10, 10, 10 = 68 Punkte; -, 68 Punkte, leicht schussempfindlich

 

 

IS-R  Wesley vom Westmünsterland DISZ 02240  WT: 07.10.2002

aus: Piaf vom Westmünsterland DISZ 96223

nach: Henry von Royal DISZ 95305

Züchter: Edeltraud Böing, Ahaus

Eigentümer: Franz Josef Büscher, Heek

Führer: Franz-Josef Büscher, Heek

Wesley zeigte eine sehr energische und für eine Jugendsuche bereits sehr weite Suche mit viel Biss und Passion. Er ging flüssig  mit kraftvollem Sprung und sehr guter Kopfhaltung. Sein Partner, der UV-R Göndör, hatte rassebedingt nicht diese Weite. Aus einem Graben strich eine Ente ab, die die Hunde aufgrund des Windes nicht in die Nase bekommen konnten. Ebenfalls war in diesem Graben ein Kaninchen, an dem das Vorstehen nicht gewertet wird. Im weiteren Verlauf der Suche zeigte Wesley ein sehr gutes Vorstehen an einem Fasan.

10, 10, 10, 10, 10 = 7o Punkte, -, 70 Punkte, P 1 o.l.+, schussfest

 

 

 

UV-R  Göndör von Haus Schladern VUV 03-DU-0332  WT: 02.03.2003 Semmelgelb

aus: Bora Selle 00-DU 0269

nach: Jakabhegyi-Vadasz Arasz MET 2439/01

Züchter: Ingeborg und Manfred Caminneci, Windeck

Eigentümer: Eva Vieler, Iserlohn

Führer: Wolfgang Krämer, Dortmund

Einen drahthaarigen ungarischen Vorstehhund auf unseren Prüfungen für englische Vorstehhunde zu beurteilen, war schon recht ungewöhnlich, aber äußerst interessant. Göndör lief zunächst spielerisch seinem Partner Wesley nach. Das konnte aber nach zwei Schleifen durch gute Lenkung der beiden erfahrenen Führer sofort abgestellt werden, so dass wir einen harmonischen Gang sehen konnten. Rassebedingt ging Göndör nicht sehr weit, zeigte aber durchaus  starken Finderwillen. Göndör suchte mit raumgreifendem Sprung. Er zeigte bereits guten Gehorsam und war sehr führig. Leider gab es beim Vorstehen einige Schwierigkeiten. Göndör bekam das Wild zwar immer in die Nase, markierte es bzw. stand äußerst kurz vor und stieß es dann  mit tiefer Nase heraus. Er hatte mehrfach Gelegenheit an Federwild. Leider zeigte sich beim Vorstehen aber immer das gleiche Bild, so dass wir das Vorstehen insgesamt mit einem genügend bewerteten.

10, 10, 4, 10, 10, 10 = 64 Punkte, -, 64 Punkte, schussfest

Gisela Bäumer

 

03. April 2004  Field-Trial
14. April 2004  Jugend- und Einzelsuche
21. April 2004  Jugend- und Paarsuche
22. April 2004  Einzelsuche