Jugend- und Einzelsuche am 17.04.2003 in Selm

 

Revierinhaber:            Werner Luft und Dr.Hubertus Simon

Prüfungsleiter:            Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Wetter:                          sonnig, mäßiger Südostwind, Temperatur ca. 10 - 18° C

Wildvorkommen:       Hühner, Fasane, Hasen, Enten

Richterobmann:        Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Richter:                        Gisela Bäumer, Emsdetten; Emil Speckmann, Wetter

Bei allen Hunden wurde die Identität festgestellt. Zuchtausschließende und andere Mängel wurden überprüft und soweit vorhanden, besonders vermerkt.

 

Einzelsuche

 

IS-H Vamp vom Westmünsterland DISZ 01114  WT: 01.06.2001 Täto 01114

Vater:   Henry von Royal DISZ 95305

Mutter: Piaf vom Westmünsterland DISZ 96223

Z.u.E.: Edeltraud Böing, Ahaus

F.: Michael Böing, Ahaus

Vamp zeigte eine überragende Quersuche in einem recht großen Getreideschlag. Sie ging mit einer Schnelligkeit und in einem Irish-Setter-Stil, wie man ihn leider nur noch selten sieht. Sie suchte mit großer Passion und enormer Weite sowie recht ansprechender Planmäßigkeit die gesamte Feldbreite ab. Die Hündin arbeitete ganz selbständig und mit kaum merkbarer Unterstützung durch den Führer. Leider überlief sie zwei Mal Federwild und konnte vor einer Hecke an einem Fasan kein Vorstehen zeigen. Der eigentlich mit einer 11 zu honorierende Stil der Suche musste leider lt. PO wegen des Überlaufens auf ein gut herabgesetzt werden. Von dieser Hündin wird man sicher noch einiges hören.

Grund des Ausscheidens: Überlaufen von Federwild

 

P-H Esther vom Rupertigau DPZ 81/99 weiss-orange WT: 29.12.1999 Täto 8199

Vater:   Astor v.d. Raffeltsmühle ÖHZB P 630

Mutter: Bina vom Rupertigau DPZ 74/94

Z.: Max Kern, Teisendorf

E.u.F.: Petra Labarre, Hamburg

Die Pointerhündin Esther konnte bereits zu Beginn ihrer Suche die hohe Nasenqualität beweisen. Sie stand sehr eindrucksvoll einen zuvor gesehenen Fasanenhahn auf weite Entfernung und in bester Pointermanier vor. Die Führerin ging zu ihrer Hündin hin, konnte sie aber nur durch häufige starke Aufforderung zum Nachziehen bewegen. Diese Aktion dauerte so lange, dass die Freiminute längst abgelaufen war. Als Esther dann endlich den Hahn durch Anhetzen hoch machte, gab die Führerin einen Flintenschuss ab, wodurch die Hündin noch zur Weiterhetze animiert wurde.

Grund des Ausscheidens: Benehmen vor eräugtem Federwild und Schussruhe ungenügend

 

Jugendsuche

 

P-R Field Fleyers Action DPZ 85/2002 weiß-schwarz WT: 20.06.2003 Täto 8502

Vater:   Grisu von der Postschweige DPZ 52/99

Mutter: Finy vom Leinetal DPZ 35/98

Z.u.E.: Petra Labarre, Hamburg

F.: Petra Labarre, Hamburg

Dieser Rüde zeigt aufgrund des  jugendlichen Alters von neun Monaten eine noch recht unsystematische aber durchaus von Finderwillen geprägte Suche. Aus offenbar gleichem Grund lassen Führigkeit und Gehorsam noch zu wünschen übrig. Bereits nach drei Minuten Suche steht Action in schöner Manier an einer Stelle, wo zuvor ein Hahn abgelaufen war, fest vor. Dann öffnet er weit nach vorne, steht wieder vor, ein Fasan streicht ab. Kurz darauf markiert er kurz einen weiteren Hahn, den er mit Rückenwind nicht vorstehen kann. Die Kopfhaltung könnte für einen Pointer höher sein. Bei der Bewertung der Anlagenfächer Nase, Vorstehen und Arbeitsfreude erhielt dieser junge Rüde jeweils ein sehr gut.

10, 7, 10 FW, 6, 10, 5 = 58 Pkt., III. Preis, Kreuzgebiss

 

 

IS-H Amsel von der Reissinsel DPSZ 45/02  WT: 06.03.2002 Täto 452

Vater:   Korvett-Wonderstar v.d. Igalffy-Igaly DPSZ 43/98

Mutter: Winnipeg v.d. Kreuzmühle DISZ 97032

Z.: Ines u. Bruno Dahm, Mannheim

E.: Ruth u. Werner Franke, Remscheid

F.: Werner Franke, Remscheid

Amsel wurde sehr gut von ihrem Führer vorgestellt. Sie begann ihre Suche auf einem Feld, auf dem zuvor ein Hahn gesehen wurde. Amsel suchte flott und mit dem nötigen Willen zum Finden. Sie ließ sich gut lenken, hatte einen guten Sprung und eine schöne hohe Kopfhaltung. Schnelligkeit und Ausdauer ihrer Suche waren gleichmäßig. In einem weiteren Feld zeigte Amsel ein sehr gutes Vorstehen an einem Fasan und war auch schon gehorsam. Ein sehr gut veranlagter Junghund.

10, 10, 10 FW, 10, 10, 10 = 70 Pkt., I. Preis

 

09. April 2003    Jugendsuche
13. April 2003    Jugend- und Jugendpaarsuche
16. April 2003    Jugend-, Einzel- und Paarsuche