Jugendsuche 09.04.2003 Dortmund  

   

Revierinhaber:           Franz Wethmar

Wetter:                         trocken, teilweise sonnig, mäßiger Wind, 4 - 6 ° C

Wildvorkommen:       Fasane, Hasen, Kanin, Enten, Rehwild

Prüfungsleiter:           Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

G.Bäumer, K.H.Steinkühler, F.Wethmar

Richterobfrau:          Gisela Bäumer, Emsdetten LR

Richter:                      Karl Heinz Steinkühler, Dortmund LR; Franz Wethmar, Dortmund

   

Alle Hunde der Jugendsuche waren schussfest. Die Art des Jagens war fraglich. Besondere negative Verhaltensweisen  waren nicht vorhanden. Die Täto-Nummern stimmten mit den Abstammungsnachweisen überein.

 

GS-H   Bounty von Rosenstolz DPSZ 106/01 WT: 20.04.2001 Täto 1061

Vater:   ISchCh Tarock's Brillant DPSZ 1/92 42448

Mutter: Tarock's Cona DGSZ 93/0384

Z.: Ulf Siebert, Thübingen

E.u.F.: Carsten Röhre, Espenau

Zu Beginn von Bounty’s Suche wäre die Kopfhaltung etwas höher erwünscht gewesen. Diese verbesserte sich jedoch sofort, als die Suche flüssig, schnell und weit wurde. Nasenmäßig fand Bounty etliche Lerchen, von denen sie jedoch keine weitere Notiz nahm und ihre Suche unbeirrt fortsetzte. Sie nutzte das ihr zugewiesene Gelände sehr gut aus, zeigte sich führig und gehorsam. Leider kam sie mit schlechtem Wind an einen Fasanenhahn. Bei der zweiten Suche in einem recht unübersichtlichen  und schwierigem Gelände suchte sie sehr passioniert und mit Jagdverstand, stand dort kurz Enten vor, die direkt abstrichen. Die Hündin wurde von ihrem Führer sehr gut vorgestellt. Sie reagierte auf Gesten und leise Kommandos. In einem größeren Rapsfeld konnte Bounty dann mit wunderschönen Manieren eine Fasanenhenne festmachen, sie zog nach und beim Abstreichen war sie recht gehorsam. Der beste Hund des Tages!

10, 11, 11 FW, 10, 10, 10 = 72 Pkt., Ia Pr., Nachziehen vorhanden, Suchensieger

 

GS-R   Gunak ut Eyther-Land DPSZ 53/02 WT: 09.03.2002 Täto 532

Vater:   Apoll vom Sperlingsgarten DPSZ 156/95 48783

Mutter: Ulsa ut Eyther-Land DPSZ 175/96

Z.: Otto Hibben, Friesoythe-Neuscharrel

E.u.F.: Wolfgang Krämer, Dortmund

Auch dieser Gordon-Setter-Rüde zeigte eine passionierte und weiträumige Suche mit bestem Sprung und sehr guter Kopfhaltung. Gelegentlich kümmerte er sich um Bodenwitterung, wurde danach aber sofort wieder flott und weit. Der Hund hat eine sehr gute Suchenveranlagung, die eigentlich im oberen Sehr-gut-Bereich liegt, heute aber wegen der gelegentlichen Stops mit einem mittleren Sehr gut bewertet wurde. Bei einer weiteren Suche in einem Rapsfeld zog der Rüde schon recht früh und schnell mit enorm hoher Nasenführung an, kam aber leider nicht zum Vorstehen. Die abstreichende Fasanenhenne wurde vom Gunak weit verfolgt, und zwar bis zu einer Hecke, wo sie eingefallen war. Dort stand er sie zwei Mal mit guten Manieren fest vor.

10, 10, 9 FW, 10, 10, 10 = 69 Pkt., Ib Pr.

 

IS-H    Cassandra von Wülfrath DPSZ 99/02 WT: 13.04.2002 Täto 992

Vater:   Tagamago's Sundance Kid DPSZ 112/00 50658

Mutter: Baccara von Wülfrath DPSZ 252/97 50076

Z.u.E.: Helga und Peter Romanowski, Wülfrath

F.: Peter Romanowski, Wülfrath

Cassandra suchte ebenfalls sehr energisch und mit viel Freude einen Getreideschlag ab. Sie ließ sich von ihrem Führer gut lenken. Diese Irish-Setter-Hündin hat einen leichten flüssigen und schnellen Galopp.Sie suchte mit auffallend hoher Kopfhaltung. Auch sie beschäftigte sich leider häufiger mit der Bodenwitterung. In ihrem ersten Gang zeigte Cassandra eine sehr gute Weite. Sie zog schöne Schleifen und war auch planmäßig. In einem Rapsfeld suchte sie sehr passioniert, fand nasenmäßig in einem Markstammkohlfeld das Geläuf einer Henne. Als die Henne sich drückte, stand Cassandra kurz vor. In einem weiteren Gang wurde die Suche leider etwas kurz. Ein sich drückender und später ablaufender Hahn wurde nicht gefunden.

10, 9, 7 FW, 10, 10, 10 = 66 Pkt., IIa Pr.

 

GS-R   Fireman's Glamour Arrow DPSZ 97/02 WT: 05.04.2002 Täto 972

Vater:   Camusky Chameleon KCSB 1682 CK

Mutter: Baronesse from the gordons lodge DPSZ 33/98

Z., E.u.F.: Hans-Willi Reimann, Erftstadt

Dieser Rüde kam heute leider nicht so richtig in die Gänge. Die Suche wurde immer wieder unterbrochen. Arrow musste häufig von seinem Führer angerüdet werden. Danach zeigte er dann einige gute Schleifen und verfiel aber auch gelegentlich wieder in die Trabsuche. Der Kontakt zum Führer könnte etwas besser sein. Stil, Schnelligkeit und Galopp wären settertypischer erwünscht. Das sehr gute Vorstehen konnte Arrow an einem Kaninchen und später an einer Fasanenhenne zeigen.

10, 5, 10 FW HW, 8, 7, 10 = 60 Pkt., IIIa Pr., P 1 o.li. +

 

IRWS-R Buddy vom Duvenseer Moor DPSZ 23/01 WT: 09.09.2001 Täto 231

Vater:   Ardbraccan Firethorn DPSZ 1/99

Mutter: Hammonia's Abigail DPSZ 17/96 48777

Z.: Susanne Zumsande, Hoisdorf

E.: Sylvia Ritter, Kassel

F.: Elke Schneider, Kassel

Ein Irish-Red-and-White-Setter, dessen Suche im ersten Gang im guten Bereich lag. Bei einer weiteren Suche zeigte er jedoch sein Können und wusste sowohl im Stil, von der Weite, vom Galoppsprung und auch von der Kopfhaltung her zu gefallen. Bei den Fächern Führigkeit und Gehorsam mussten leider Abstriche gemacht werden. Buddy war der Meinung, er könnte auch gut ohne seine Führerin arbeiten. Der Rüde hatte zwei Gelegenheiten, sein Vorstehen an Federwild (Fasane) zu zeigen, die er aber leider nicht nutzte.

nicht bestanden, vorstehen ungenügend

 

GS-R   Fireman's Glamour Ascan DPSZ 98/02 WT: 05.04.2002 Täto 982

Vater:   Camusky Chameleon KCSB 1682 CK

Mutter: Baronesse from the gordons lodge DPSZ 33/98

Z., E.u.F.: Hans-Willi Reimann, Erftstadt

 Heute war nicht der Tag für diesen Rüden. Die Suche war nicht in der Note, so dass Ascan leider ausscheiden musste.

nicht bestanden, keine Suche, stumm

 

13. April 2003    Jugend- und Jugendpaarsuche
16. April 2003    Jugend-, Einzel- und Paarsuche
17. April 2003    Jugend- und Einzelsuche