Jugendsuche am 14.04.2002 in Lohne

 

Revierinhaber:            Rainer Fortmann, Bernhard -, Franz - und Willi Haskamp, Heinrich Dumsdorf

Prüfungsleiter:            Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Wetter:                       leichter Regen, ständig drehender Wind, Temperatur ca7°C

Wildvorkommen:       Hühner, Fasane, Enten, Hasen

Bei allen Hunden wurde die Identität festgestellt. Zuchtausschließende und andere Mängel wurden überprüft und soweit vorhanden, besonders vermerkt. Alle Hunde der Jugendsuche waren schussfest.

Gruppe 1

Richterobfrau:    Gisela Bäumer, Emsdetten

Richter:               Alexander Becks, Coesfeld; Franz Steinriede, Damme

 

GS-R,  Elroy ut Eyther-Land, DPSZ 3/01 WT 03.01.2001 Täto 31

nach: Tarock's Elvis  -  aus: Ulsa ut Eyther-Land

Z.: Otto Hibben, Friesoythe-Neuscharrel

E.u.F.: Hans-Hermann Russell, Moormerland

10, 8, 9 FW, 10, 8, 10 = 65 Pkt. II. Preis

Dieser Rüde konnte in seinem ersten Suchengang in einem Rapsschlag sein Können zeigen. Teilweise suchte er in recht schönen und weiten Schleifen, gelegentlich aber wirkte die Suche auch etwas unkonzentriert. Er überlief einen Fasan und arbeitete dann ein Geläuf mit tiefer Nase aus, so dass die Henne abstrich, ohne dass der Hund sie vorstehen konnte. Die zweite Suche in einem Getreidefeld absolvierte er flüssiger und machte dann einen sehr guten Punkt an einem Fasan.

 

GS-H,  Joyvita vom Pulserdamm, DGSZ 00/1574 WT 29.08.2000 Täto 0053

nach: Forester's Hemingway of Darkmoor  -  aus: Old Kent's Cherry

Z.: Silvia und Karl Abendschein, Kaisborstel

E.: Silvia Abendschein, Kaisborstel

F.: Jens Knudsen, Nindorf

9, 9, 4 FW, 10, 10, 10 = 61 Pkt. III. Preis

Joyvita beginnt ihre Suche zügig und schnell. Auffallend ist die sehr schöne hohe Kopfhaltung. Sie markiert gelegentlich Vogelwitterung, kann aber in den verschiedensten Gängen alle gebotenen Gelegenheiten an Wild nicht nutzen. Lediglich einmal kommt sie an Paarhühnern kurz zum Vorstehen. Die Hündin wurde von ihrem Führer bestens vorgestellt. Sie war sehr gehorsam, führig und arbeitsfreudig.

 

ES-R,  Birdfinder's Bennet, DESZ 01/0829 WT 12.03.2001 Täto 1829 tricolor

nach: Francini's Jody  -  aus: Birdfinder's Ava

Z.: Petra Igler-Pilscheur, München

E.u.F.: Willi Haskamp, Lohne-Kroge

11, 10, 11 FW, 10, 10, 10 = 73 Pkt. Ia Preis, Nachziehen vorhanden, Vorb.

Dieser 12 Monate alte English-Setter-Rüde brachte nicht nur die Richter, sondern auch die zuschauende Korona zum Staunen. Er war gerade 1 Sekunde von der Leine, als er schon in atemberaubender Weise total gespannt weit anzog. Er stand in typischer English-Setter-Manier gerissen vor, zog wieder an, stand , zeigte Nachziehen und ein Fasan strich ab. Die Suche war ebenfalls sehr gut und von Finderwillen geprägt. Bennet stand im weiteren Verlauf der Suche in ähnlicher Manier noch einen Hasen vor und wurde aufgrund seiner außerordentichen Leistungen am heutigen Tag der Suchensieger.

 

GS-R,  Caballus Ebonie Blizzard, FIN 22530B/01 WT 20.03.2001 Chip

nach: Triseter Ebonie Scot  -  aus: Triseter Ebonie Nerissa

Z.: Tina Illukka, Piikkiö, Finnland

E.u.F.: Brunhilde Steinhaus, Alpen-Veen

9, 7, 0, 10, 10, 10 = 55 Pkt. Nicht bestanden, Vorstehen ungen.

Die Suche dieses Hundes konnte leider nicht überzeugen. Der Rüde beschäftigte sich dauernd mit Bodenwitterung, hatte zwischendurch Stehphasen und ließ Finderwillen vermissen. Er hatte zwei Mal gute Gelegenheit an Paarhühnern, die er nicht nutzte. Nasenmäßig zeigte er nicht einmal ein Markieren der Witterung. Auch weitere Versuche, Blizzard an Wild zu bringen, scheiterten daran, dass er einfach seine Suche wie von der Führerin vorgegeben zwar nach rechts und links aber leider mit tiefer Kopfhaltung und ohne große Passion ausrichtete. Der Drang nach vorne war einfach nicht vorhanden. Zwei Fasane, die vor ihm abliefen, bekam er überhaupt nicht in die Nase. Er zeigte sich zwar arbeitswillig und führig, aber seine Chancen, am heutigen Tag eine erfolgreiche Prüfung zu absolvieren, waren mehr als gering, da er bedauerlicherweise den ganzen Tag im Auto mit einer läufigen Hündin verbringen musste.

 

EB-R,  Remus von der Hubertushöhe, CBV 022/00 WT 01.10.2000 Täto 02200 rot-weiß

nach: Nupin du Bois de Vauchelles  -  aus: Nanou du Bois de Vauchelles

Z.: Josef Müller, Vechta

E.u.F.: Alfons Haskamp, Dinklage

10, 11, 10 FW, 10, 11, 10 = 72 Pkt. Ib Preis, Nachziehen vorhanden, Vorb.

Dieser Bretone war aufgrund seiner Manieren und seiner Suche eine Augenweide für die Richter. Er machte sofort nach dem Schnallen einen sehr ausdrucksstarken Punkt mit Nachziehen an einem Fasanenhahn. Im Verlauf der späteren Suche zeigte er uns in weiten Schleifen und fast immer richtigen Wendungen in den Wind einen überzeugenden und von Finderwillen geprägten Gang. Die Kopfhaltung war ebenfalls sehr gut. Suche und Arbeitsfreude wurden mit einem oberen sehr gut bewertet.

 

Gruppe 2

Richterobmann:         Karl Heinz Steinkühler, Dortmund

Richter:                      Franz Haskamp, Lohne; Antonius Müller, Witten

 

GS-H,  Dixi ut Eyther-Land, DPSZ 54/00 WT 26.04.2000 Täto 540

nach: Urso ut Eyther-Land  -  aus: Golka von Catenhorn

Z.,E.u.F.: Otto Hibben, Friesoythe-Neuscharrel

10, 10, 10 FW, 10, 10, 10 = 70 Pkt. I. Preis, Nachziehen vorhanden

Dieser Hündin lief zu Anfang ihrer Suche der Fasan davon. Die Wendungen waren links immer perfekt in den Wind, rechts wendete sie dank der Pfeif-Unterstützung durch den Führer schon mal falsch. Die Kopfhaltung war gelegentlich etwas tief. Suche und Finderwillen waren sehr gut. Dixi markierte kurz Hühner und stand an einem Fasan ausdrucksstark vor.

 

GS-H,  Elody ut Eyther-Land, DPSZ 9/01 WT 03.01.2001 Täto 91

nach: Tarock's Elvis  -  aus: Ulsa ut Eyther-Land

Z.,E.u.F.: Otto Hibben, Friesoythe-Neuscharrel

10, 10, 11 FW, 10, 10, 10 = 71 Pkt. I. Preis, Nachziehen vorhanden

Elodie machte eine sehr schöne, weite und selbständige Suche mit phantastischer Kopfhaltung. Vorstehen und Nachziehen am Fasan waren sehr ausdrucksstark. Die Hündin wurde von ihrem Führer perfekt vorgestellt und bestand ihre Jugendsuche mit verdienten 71 Punkten.

 

GS-R,  Bromus vom Pinnower Moor, DPSZ 24/01 WT 14.01.2001 Täto 241

nach: Jason vom Meerer Busch  -  aus: Alisa vom Sperlingsgarten

Z.u.E.: I.u.B. Pinkwart, Oranienburg

F.:  Wolfgang Krämer, Dortmund

10, 11, 9 FW, 10, 10, 10 = 70 Pkt. I. Preis, Nachziehen vorhanden

Dieser Gordon-Setter-Rüde konnte sich erst richtig entfalten, als der Führer nicht mehr ständig auf seinen Hund einwirkte. Bromus suchte dann sehr sehr weit und in gut angelegten Schleifen überzeugend und selbständig das Feld ab. Vorstehen und Nachziehen waren ebenfalls sehr gut.

 

IRWS-H,  Craigrua Soft Satin, DPSZ 22/01 WT 06.01.2001 Täto 221 rot-weiß

nach: FT CH Craigrua Flame  -  aus: Lovley Madam

Z.: Jim Sheridan, Delgany, Co Wicklow, Irland

E.u.F.: Dr.Wolfgang Daniel, Büdingen

10, 11, 8 FW, 10, 10, 10 = 69 Pkt. I. Preis, P 1 u.re. -

Es hat Spaß gemacht, dieser Irish-Red+White-Setter-Hündin bei der Suche zuzuschauen. Sie lief energisch und in weiten Schleifen. Es wurde deutlich, dass sie ein ausgesprochener Feldhund ist. Die Wendungen waren immer in den Wind. Satin wurde professionell vorgestellt. Das Vorstehen (Fasan und Ente) hätte etwas ausdrucksstärker sein können.

 

03. April 2002    Jugend- und Einzelsuche
17. April 2002    Einzel- und Paarsuche
24. April 2002    Jugend- und Einzelsuche
25. April 2002    Jugend- und Einzelsuche